Viel los in Eidelstedt

Ihre Hoheit Charlene Wolff, die Königin der Texte aus Hamburg-Bergedorf
Hamburg: Bürgerhaus Eidelstedt |

Eidelstedter Poeten haben getagt

Was für Bergedorf das TextLabor, das sind für Eidelstedt die Eidelstedter Poeten.

Wo denn?

Eidelstedt, das liegt am anderen Ende unserer S-Bahn-Linie. Bis Elbgaustraße fährt man am besten und dann mit dem Bus.

Einige Kreative Köpfe kannten das TextLabor und wollten es auch den Menschen am anderen Ende der S-Bahn näher bringen. Und so treffen sich im Eidelstedter Bürgerhaus alle 2 Monate am dritten Mittwoch Literatur- und Musikinteressierte, die zuhören oder mitmachen wollen.

Der Abend war gut besucht. Es spricht sich wohl immer mehr herum, und die Organisatoren Bilk van Willich und Artur Hermanni machen kräftig Werbung.

Unsere Königin der Texte Charlene Wolff war auch da und erfreute das Publikum mit einer etwas anderen Weihnachtsgeschichte. Einige Gesichter kennt man aus dem TextLabor, wo sie auch oft auftreten. Eine rege Literaturszene abseits der großen Verlage.

Kultur bedeutet auch mitmachen, selber schreiben, musizieren und das mit anderen teilen. Und ganz ehrlich: muss das immer nur in Facebook passieren?

Nein, die gemeinsamen Abende sind viel schöner als alles Teilen in sozialen Netzwerken. Denn wir sind alle Menschen und keine Maschinen und brauchen diese Treffen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.