Neue U-Bahn für Hamburg

Haben Sie es gelesen?

Großer Artikel über die neue U-Bahn U5. Auf einer formatfüllenden Landkarte war die Trasse eingezeichnet, ja sogar zwei Alternativen. Eine U-Bahnlinie quer durch die Stadt von Lurup bis Bramfeld – für Hamburg kein Problem!

Die S-Bahn nach Rahlstedt ist auch schon seit 1903(?) in der Planung, und der Traum von der U-Bahn nach Bergedorf ist ja auch noch nicht vom Tisch.
Für die Politik ist die Sache ganz einfach. Man kann ja auf die Erfolgsgeschichte der Elbphilharmonie zurückblicken. Da hieß es auch am Anfang "Alles viel zu teuer". Aber man könnte ja eine U-Bahn-Maut einführen; heißt Fahrkarten verkaufen, die der Stadt bald wieder Geld einspielen. (oder etwa nicht?)

Geld spielt keine Rolle?

Beim Rückkauf der Energienetze hat sich auch niemand beschwert, dass das zu teuer wäre.

Stadtbahn

Die Stadtbahn nach Bramfeld halte ich auch nicht für eine gute Idee. Die braucht eine Trasse, die man den Autos wegnehmen müsste. Außerdem erfordert ein neues Transportsystem das Vorhalten der technischen Mittel. Die Ersatzteile von U- und S-Bahn passen nicht.

Idyllisch mit der Seilbahn über Hamburg schweben

Ich glaube, dann wäre doch eine Seilbahn von Lurup nach Barsbüttel wenn gewünscht mit Zwischenstop beim König der Löwen eine bessere Idee. Man könnte von oben auf die schönen Wohngegenden herrlich hinunter blicken und im Sommer auch gleich sehen, was die Anwohner auf ihrem Grill brutzeln. Idyllisch und beschaulich schaukelt man in der Gondel über die Stadt. Von unten wären die Masten nicht störender als die neuen hohen Säulen der Windparks rund um die Stadt, und auch die Lärmbelästigung dürfte vergleichbar sein. Ja, eigentlich könnte man die Pylonen doch an der Spitze gleich mit Windrädern versehen, dann kann die Seilbahn sich selber mit Windenergie versorgen.

Finanzierung - mal anders

Na ja, und dann könnte man die neuen Verkehrsprojekte auch mal auf unkonventionelle Weise finanzieren: Man könnte das Geld über eine Wette einspielen (Wetten…dass? Ist ja bald keine Konkurrenz mehr). Wetten dass Berlin es nicht schafft, den neuen Flugplatz BER fertigzustellen, bevor Hamburg seine Bahn gebaut hat?

Noch schneller

Es ginge natürlich auch anders. Lassen wir die Bahn in China bauen, dann ist sie zu einer bezahlbaren Summe schon in 2 Jahren fertig, so wie der Transrapid.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.