Sportkegeln: SKV-Bergedorf - souveräner Sieg im Lokalderby

Hamburg: Holstenhof |

Bergedorfer mit souveräner Leistung - Hamburg 46 enttäuschte.


Im Lokalderby gegen Hamburg 46, den Absteiger der 1. Bundesliga, gingen die Bergedorfer voll konzentriert in das Spiel.
Die Startachse mit Michael Lüth und Carsten Bryde holten bereits auf der ersten Bahn 20 Holz Vorsprung heraus. Beide bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. M.Lüth zeigte nach längerer Zeit wieder eine souveräne Leistung zu Hause und spielte am Ende mit 906 Holz sogar Tageshöchstholz. Bei den Hamburgern wurde Mike Krüger, der aus der Bergedorfer Jugend nach Hamburg wechselte, nach 60 Wurf ausgewechselt. Nach der Anfangstour lagen die Bergedorfer mit 55 Holz vorn.
In der Mittelachse musste Volker Schütt nach 40 Wurf verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der eingewechselte Joachim Kott knüpfte nahtlos an die Leistung an V. Schütt an. Am Ende lagen beide zusammen 1 Holz vor Götz Wohlgemuth von HH46, was normaler Weise wichtig in der Unterwertung für den Zusatzpunkt bei den Einzelergebnissen ist. Marc Berger spielte nicht so souverän wie in den beiden vorangegagenen Heimspielen. Am Ende reichte es nur zu 886 Holz. Damit lag er aber noch klar vor dem aus Bergedorf stammenden und nun für Hamburg spielenden Jens Buck.
Jürgen Böttcher und Heiko Titze spielten den Sieg für die Bergedorfer dann ungefährdet nach Hause. J.Böttcher erreichte am Ende genau 900 Holz, H. Titze spielte wie Lüth ebenfalls 906 Holz.
In der Endwertung ging das Spiel mit 3:0 Punkten und 55:22 in der Unterwertung mit +116 Holz an die Bergedorfer. Die Bergedorfer zeigten insgesamt eine sehr geschlossene Mannschaftleistung auf hohem Niveau. Die Hamburg ziegten eine doch eher enttäuschende Leistung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.