Musikzug Möhnsen heißt jetzt Möhnsener Musikanten

Der Musikzug Möhnsen (seit 1968) heißt ab sofort „Möhnsener Musikanten“. Dies beschlossen einmütig die Mitglieder auf einer Mitgliedersammlung. Zu der erforderlichen Gründungsversammlung der Möhnsener Musikanten erschienen am 29. 06. 2012 im neuen Vereinsheim trotz der Ferientermine 21 Mitglieder. Die neue Vereinssatzung wurde einstimmig verabschiedet. Damit ist der Musikverein auf dem Weg zur anerkannten Gemeinnützigkeit und der Eintragung ins Vereinsregister des Amtsgerichts als „eingetragener Verein“..

Die Versammlung wählte aus ihren Reihen einen Vorstand. 1. Vorsitzender wurde Heinrich Hamester (Tenorhorn) . Er wurde auch zum Jugendwart für das Jugendblasorchester gewählt. 2. Vorsitzender wurde Heinz Krüger (Saxophon), Sabine Krüger (Bariton) wurde Kassenwartin, Gerda Schmiegel wurde zur Kassenwartin für die Jugendbteilung gewählt und Brigitte Brinker (Posaune) wurde Schriftführerin. Zur Beisitzerin wählte die Versammlung Natascha Gaidies und Tanja Nupnau. Beide spielen Saxophon.

Jugendarbeit wird bei den Möhnsener Musikanten großgeschrieben. Neben 26 Erwachsene Musikern gibt es bei den Möhnsenern ein Jugendblasorchester mit 22 Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren. Die Jugendlichen werden in Einzel- und Gruppenunterricht an die Musik herangeführt. Für die Belange der Jugendlichen wurde ein Jugendausschuß gewählt. Diesem Jugendausschuß gehören neben den Eltern Tanja Nupnau, Reiner Ludwig (Flügelhorn) und Ines Oestereich (Klarinette) die Vorstandsmitglieder Natascha Gaidies, Heinz Krüger und Heinrich Hamester an.

Besonders stolz ist man bei den Möhnsener Musikanten auf das eigene Vereinsheim. Dieses wurde in liebevoller Kleinarbeit von den Musikern selbst erbaut. Hier finden auch die regelmäßigen Proben statt. Weitere Infos unter www.moehnsen.de.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.