Rad- und Fußverkehr auf Eis

Rutschpartie für die ganze Familie
Vereiste Wege trennten die letzten Tage Neuallermöhe-Ost und -West. Ob es der Weg am See ist, der Neuallermöher Querweg (ein viel genutzter Schulweg) oder der Radweg am Rahel-Varnhagen-Weg. Fußgänger und Radfahrer müssen bis heute große Umwege in Kauf nehmen oder Gummistiefel mit Spikes anziehen, wenn sie von der einen Seite des Stadtteils auf die andere Seite wollen.
Ich wünsche mir keinen Salzeinsatz (es reicht schon, wenn manche Holzbrücke und die Fleete darunter mit Salz bearbeitet werden), aber vielleicht würde es helfen, die Wege so herzurichten, dass eine Räumung im Winter möglich ist und der verbleibende Rest z.B. mit Sand abgestreut werden könnte.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.