Westibül darf nicht geschlossen werden

Betreff Leserbrief Norbert Reichelt zu Bürgerhäusern

Lieber Norbert Reichelt,

Ich freue mich, dass die Bürgerhäuser nun verstärkt in der Öffentlichkeit, der Politik und der Verwaltung Wertschätzung erfahren.

Die Drucksache XIX/0187 hat leider diverse Fehler und Behauptungen die entweder veraltet oder schlichtweg nicht der Wahrheit entsprechen und diese setzen sich leider wieder in den Köpfen fest und verursachen eine falsche Sich auf die Bürgerhäuser.

Zum Westibül: Das Westibül hat bei seiner Gründung durch eine hervorragende Beratung erreicht, eigene sozialversicherungspflichtige Stellen zu schaffen. Leider ist aber die Beratung durch das Bezirksamt dann nicht so gut gelaufen. Die ARGE Bergedorf /West wollte von den 15 Mio. DM vorhanden Revitalisierungsmitteln, ein neues Bürgerhaus bauen. Dieses ist durch falsche Hinweise auf den Laden im EKZ und die Feststellung „um die Miete macht Euch keine Sorgen“ verhindert worden und fällt den Verantwortlichen jetzt auf die Füße. Durch den Wechsel der Einrichtung von der Seniorenarbeit zu den Bürgerhäusern wachsen plötzlich im Bezirk Begehrlichkeiten auf Mittel, die das Westibül selber in den Topf / Bürgerhäuser eingebracht hat. Dieses ist schlichtweg unanständig und hilft den anderen unterfinanzierten Einrichtungen auch nicht, weil dann alle Bürgerhäuser in Bergedorf nicht auskömmlich ausgestattet sind. Die Lösung kann nur eine deutliche Besserstellung der Bürgerhäuser in personeller und monetärer Hinsicht sein und dieses hätte schon lange geschehen müssen. Dazu bedarf es weiterer Beratungen, weil alle Bürgerhäuser sehr unterschiedlich sind aber es ist Fakt das dem Bezirk ca. 250.000 € fehlen um alle annähernd auskömmlich zu fördern.
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich wenn wir gemeinsam auf diesem Wege auch das Haus brügge auf die richtige Spur setzen können.
Mit freundlichen Grüßen
Uwe Jensen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.