Sachsenwaldmeisterschaft 2012 ein großer Erfolg

M. Arora, N. Mocker, J. Pabla, L. Szyszka, J. Zander, M. Siebert, Ch. Handoldt, M. Szyszka, Ce. Hanoldt (v. l.) mit Siegerpokalen, Medaillen und Urkunden.
Am 14.1 / 15.1.2012 fand für die Jugend in Schwarzenbek die 41. Sachsenwaldmeisterschaft im Tischtennis statt.

Für die jugendlichen Spielerinnen und Spieler der TT-Freunde BVM gestaltete sich das Wochenende ausgesprochen gut.

Nach dem ersten Spieltag am Samstag war es den Aktiven der Jahrgänge 1994 und jünger gelungen den Favoriten TSV Schwarzenbek in der Jugendwertung auf den zweiten Platz zu verweisen.
Hierbei zeichneten sich insbesondere Nathalie Mocker (Jahrgang 1999!) und Michael Szyszka aus, die beide im Einzel den ersten Platz erspielten.

Der 2. Tag stand dann ganz im Zeichen der BVM-Mädchen, denn in den Konkurrenzen der Schülerinnen A (Jahrgang 1997 und jünger) bzw. Schülerinnen B (1999 und jünger) war nur der TSV Schwarzenbek in der Lage im Einzel in die Halbfinale zu kommen.
Bei A musste sich Jannica Zander nach 2:0 - Führung im 5. Satz dann leider doch der favorisierten J. Kiehn aus Schwarzenbek mit 10:12 geschlagen geben und Magda Szyszka unterlag der späteren Siegerin Nathalie Mocker im vereinsinternen anderen Halbfinale. Jedoch holten sich Jannica und Magda dann in einem BVM-internen Duell den Titel im Doppel gegen Nathalie und Julia Pabla.
Bei B war die Überlegenheit der BVM-Mädchen ähnlich hoch, da sich Manshika Arora gegen Celina Hanoldt in dem einen Halbfinale durchsetzte, Melissa Siebert sich dann aber S. Krause aus Schwarzenbek geschlagen geben musste. Im Finale unterlag Manshika im 5. Satz mit 9:11, so dass hier der 1. Platz knapp verpasst wurde. Danach trafen sich die 4 Mädchen im Doppel-Finale wieder, wo sich dann Arora/Krause durchsetzten. Im Mixed standen sich mit T. Bastian/ Siebert (Geesthacht / BVM) und Celina Hanoldt/Christopher Hanoldt (BVM) wieder BVM-ler gegenüber und der 1. Platz ging an die Geschwister Hanoldt.
Am Samstag erreichten diverse Spieler noch Podestplätze und auch am Sonntag gab es noch einige Medaillen für die Tischtennisfreunde, so z. B. auch für unsere Jüngsten jeweils einen 3. Platz im Einzel: Stella Wonschik und Lucas Szyszka!

Leider reichte es auch in diesem Jahr nicht für den Gesamtsieg in der Jugend-Wertung, jedoch war an beiden Tag die Gemeinschaft und das tolle Verhältnis zu anderen Vereinen wie dem FC Voran Ohe oder der TTG Südstormarn zu beobachten.
Der TSV Schwarzenbek hat als Leistungszentrum und Talentnest des DTTB ganz andere Voraussetzungen und somit auch diverse sehr leistungsstarke Spielerinnen und Spieler, die bereits in den Konkurrenzen der Erwachsenen und U22 Siege einfahren. Somit war es ein verdienter Gesamtsieg, aber der Abstand ist zum "normalen" Verein der TT-Freunde BVM etwas kleiner geworden.

Bei all den tollen eigenen Ergebnissen, Spielen und Ballwechseln ist dem TSV Schwarzenbek als Veranstalter ein grosses Kompliment für ein sehr gut organisiertes Turnier zu machen.

Die Ergebnisse, Bilder etc. (auch der Konkurrenzen der Erwachsenen!) finden sich unter
http://www.tischtennis-schwarzenbek.de/swm.htm
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.