Keysi Fighting Method - Spanische Selbstverteidigung im hohen Norden

Es ist ein heißer Spätsommer Tag, der Himmel ist tiefblau und die Sonne knallt auf die grünen Wiesen am Elbufer.

Der beißend, süßliche Geruch von Schweiß steigt mir in die Nase. Am Elbufer sehe ich zwölf dunkel gekleidete, völlig verschwitze Personen, die sich in der Mittagssonne zu prügeln scheinen.

Es wirkt wie eine handfeste Prügelei, ist es aber nicht. Es ist eine, im Norden, noch sehr unbekannte Art der Selbstverteidigung namens KFM (Keysi Fighting Method)

Holger Neumann, Chief Instructor und Chef der KFM Akademie "El Torro" erklärt mir kurz, was KFM ist:

KFM wurde und wird nicht im Dojo entwickelt - es entstand auf der Straße! KFM hat seine Wurzeln in realen Erfahrungen und Ereignissen. Daraus entstand im laufe vieler Jahre das heutige KFM "Urban X" Programm. KFM legt großen Wert auf das Gebiet der Selbsterkenntnis und räumt so schnell mit falschen Vorstellungen und Mythen über die Selbstverteidigung auf. Das Programm bietet Spaß und Spannung, während es gleichzeitig direkt und praktisch ist. KFM legt großen Wert auf das Gebiet der Selbsterkenntnis und räumt so schnell mit falschen Vorstellungen und Mythen über die Selbstverteidigung auf. Das Programm bietet Spaß und Spannung, während es gleichzeitig direkt und praktisch ist.

"Durch einen Geheimtipp von einem unserer Mitglieder sind wir hier im Osten von Hamburg, direkt an der Elbe, gelandet. Die Blicke der Passanten, die hier hin und wieder kurz anhalten sind witzig. Ich bin gespannt, wann der erste Streifenwagen angefahren kommt", grinst Holger.

Trainingseinheiten, außerhalb des Studios in Norderstedt meldet Holger normalerweise immer an. Als unwissender erschreckt das Training und man vermutet schnell eine handfeste Prügelei und so kam es hin und wieder vor, dass ein Streifebwagen nach dem rechten schauen wollte ...

Nach knapp drei Stunden Training, wird die letzte Einheit im ablaufenden Wasser auf der Sandbank trainiert.

Die Jungs und das einzige Mädel sind völlig erschöpft und erfreuen sich über eine kühle Erfrischung in der Elbe.

Wer Lust bekommen hat, einmal zum Schnuppertraining zu kommen, der kann sich gerne bei Holger melden (keysi-northgermany@t-online.de) Weitere Infos auch unter www.keysi-germany.de

Ich habe geschworen, beim nächsten Mal mitzumachen ... wenn´s kühler ist ...
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.