Ratgeber

Stiftungsland LOHE entwickelt sich

Herwig Kuhlmann
Herwig Kuhlmann | Wohltorf | am 27.06.2013 | 291 mal gelesen

Seit 3 Monaten gibt es von der Stiftung Naturschutz in Schleswig-Holstein für das 324 ha große Gebiet des Stiftungslandes LOHE einen Gebietsbetreuer. Dieser ehrenamtlich arbeitende Wohltorfer erarbeitet abgestimmt mit der Stiftung sein Konzept. Die beiden Übergänge vom Börnsener Mühlenweg zur LOHE mit getrennten Reit- und Wanderwegen und einem Pausenplatz mit Waldbank und Tisch sind mit Spenden entstanden. Auch das OFFENE...

1 Bild

Sturzgefahr im Alter – Vortrag im Haus Casinopark

Meike Holtkamp
Meike Holtkamp | Wentorf | am 18.06.2013 | 285 mal gelesen

Wentorf: Haus Casinopark | Stürze sind häufig die Hauptursache für Verletzungen bei Senioren. Zur Prävention bietet die Wichern-Gemeinschaft Reinbek zu diesem Thema daher am 25. Juni 2013 einen kostenlosen Vortrag insbesondere für pflegende Angehörige. Wolfgang Broszio, Leiter des Pflegeheims Haus Casinopark, zeigt, welche körperlichen, geistigen und auch häuslichen Faktoren eine erhöhte Sturzgefahr bedeuten, wie die Umgebung angepasst werden kann,...

1 Bild

Kostenlose Vorträge für pflegende Angehörige

Meike Holtkamp
Meike Holtkamp | Reinbek | am 06.06.2013 | 245 mal gelesen

Reinbek: Wichern-Gemeinschaft Reinbek e.V. | Die Wichern-Gemeinschaft veranstaltet kostenlose Vorträge für pflegende Angehörige. Jeden letzten Dienstag im Monat referieren praxiserfahrene Experten der Wichern-Gemeinschaft von 19:00 - 20:30 Uhr über ein Thema, mit dem pflegende Angehörige sich täglich auseinandersetzen. Die nächsten Themen und Termine sind: Sturzprävention - Gefahren erkennen, Stürze verhindern am 25. Juni 2013 im Haus Casinopark, Am Casinopark 6...

1 Bild

Haus Altenfriede: Vortrag am Tag der offenen Tür

Meike Holtkamp
Meike Holtkamp | Reinbek | am 26.03.2013 | 291 mal gelesen

Reinbek: Haus Altenfriede | Am Samstag, 6. April, bietet das Alten- und Pflegeheim Haus Altenfriede, Kückallee 5 in Reinbek, zwischen 10:30 und 16:00 Uhr einen Tag der offenen Tür. Ab 11 Uhr hält Herr Onas vom Betreuungsverein Stormarn einen Vortrag über „Betreuung und Vorsorge“, er beantwortet auch individuelle Fragen. Danach verwöhnt Sie das Küchenteam mit hausgemachter Erbsensuppe, Kuchen, Kaffee, Säften und frischen Waffeln. Machen Sie sich ein...

1 Bild

Hilfen zur Kommunikation bei Demenz – Vortrag für pflegende Angehörige

Meike Holtkamp
Meike Holtkamp | Reinbek | am 15.03.2013 | 446 mal gelesen

Reinbek: Haus Altenfriede | Viele privat Pflegende stoßen täglich an ihre Grenzen und auf scheinbar unlösbare Probleme in der Kommunikation mit ihrem erkrankten Angehörigen. Doch gibt es zahlreiche Wege und Möglichkeiten, Zugänge zu einem Menschen mit Demenz zu schaffen, „Türen“ zu seiner verschlossenen Welt zu öffnen, die Kommunikation mit ihm wieder möglich zu machen und eine tragfähige Beziehung aufzubauen. Jens Rickel, Pflegedienstleiter im Haus...

1 Bild

Vorschau 26.Februar - Rückblick Clubabend vom Dienstag, 12.Februar 2

Gunter Harms
Gunter Harms | Geesthacht | am 25.02.2013 | 342 mal gelesen

Rückblick auf unseren Clubabend vom Dienstag, 12.Februar: Sehr erfreulich: Der junge Rednerclub Bergedorf hatte Nachfrage. Die Anzahl von Mitgliedern und Gästen ist auf den ersten 3 Abenden mit 19, 17 und noch mal 17 stabil geblieben. In den vorbereiteten Reden konnte Karin mit ihrer ersten Rede "Gib etwas mehr, dann bekommst Du ganz viel zurück" überzeugen. Viola brachte Ihre Begeisterung für Dänemark und den einzigen...

Ronald Lässig (früher MDR, heute SLM) referiert über Medienkompetenz

Thomas Lettig
Thomas Lettig | Reinbek | am 11.02.2013 | 317 mal gelesen

Reinbek - Um die Medienkompetenz Jugendlicher im digitalen Zeitalter geht es morgen auf einem Seminar der Friedrich-Ebert-Stiftung. Der Kommunikationswissenschaftler Ronald Lässig (früher MDR, heute SLM) referiert über jüngste Forschungsergebnisse zum Thema. Dabei dürfte es vor allem um die Frage gehen, welchen Einfluss die neuen Medien und die digitale Verbreitung auf das Rezeptionsverhalten Jugendlicher haben. Ronald Lässig...

1 Bild

Die neue elektronische Gesundheitskarte: Erst mal nur ein Foto

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Bergedorf | am 04.07.2012 | 480 mal gelesen

Die elektronische Gesundheitskarte kommt mit dem Versprechen, die „Qualität der Behandlung“ zu verbessern und die Patientenautonomie zu stärken. Eines Tages sollen die heute verstreuten Informationen auf den Rechnern der Ärzte und Krankenhäuser zum Wohle der Patienten zusammengeführt werden und im Nebeneffekt die Kosten senken. Aber zunächst ändert sich nichts außer dass die Mitglieder ihrer Krankenkasse ein Foto von sich...

1 Bild

Viel Ruß um Nichts? Was bedeutet das Ende des Schornsteinfeger-Monopols für Hausbesitzer?

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Roseburg | am 30.05.2012 | 1159 mal gelesen

2013 fällt das Schornsteinfeger-Monopol. Hausbesitzer können dann andere Schornsteinfeger für das Messen und Reinigen ihrer Anlagen beauftragen. Im Prinzip. Tatsächlich wird der Konkurrenzkampf unter den Handwerkern gering sein, und eine echte Kostenersparnis ist auch nicht in Sicht. Bis zum Ende dieses Jahres erhalten alle Hauseigentümer den sogenannten Feuerstättenbescheid von ihrem Bezirksschornsteinfeger, auf dem alle...

1 Bild

Beachlounge Geesthacht

Sven Minge
Sven Minge | Geesthacht | am 12.04.2012 | 664 mal gelesen

Geesthacht: Beachlounge | Schnappschuss

GmbH-Geschäftsführer: leicht verdientes Geld?

Volker Behrendt
Volker Behrendt | Neuallermöhe | am 28.01.2012 | 948 mal gelesen

Wollen Sie auch mal GmbH-Geschäftsführer sein? Mit fertigen Verträgen zum Notar, ein paar kleine Unterschriften und schon darf man sich GmbH-Geschäftsführer nennen. Voraussetzung: man errichtet mit schnell formulierten Verträgen selber eine GmbH oder kauft sich eine. Oder aber man hat einen Verwandten / Bekannten, der jemanden für den Geschäftsführer-Posten braucht. Aus Gutmütigkeit oder gegen eine kleine Belohnung sagt man...

3 Bilder

Von Mund zu Nase beatmen

Melanie Ucke
Melanie Ucke | Bergedorf | am 06.12.2011 | 738 mal gelesen

Was machen Hundebesitzer, wenn Wuffi beim Spaziergang in eine Scherbe tapst oder gebissen wird? Oder aber die Biene in den Hunderachen fliegt und nicht mehr rauskommt? Oder das Tier plötzlich verstärkt apathisch auf dem Boden kauert, hechelt und Speichelfluss hat? Da heißt es: keine Panik und Ruhe bewahren. „Es gibt Handgriffe, die Sie anwenden können, bevor der Tierarzt ins Spiel kommt“, sagt Tierarzt Christian Bähr und...

Zöliakie-Infostand im Reformhaus Beermann Schwarzenbek

Sabine Bär
Sabine Bär | Schwarzenbek | am 02.12.2011 | 858 mal gelesen

Schwarzenbek: Reformhaus Beermann | Infos rund um Zöliakie (+Diabetes Mellitus, Dermatitis herpetiformis Duhring) und andere Unverträglichkeiten (Lactose- und Fructoseunverträglichkeit): zum Einsehen: Kochbücher und Zeitschriften zum Mitnehmen: Flyer der Deutschen Zöliakie Gesellschaft zum Kaufen: Buch "Glutenfrei durchs Leben" und alle Artikel im Reformhaus Beermann

Ansturm auf Finanzämter: Änderung der ELSTAM-Daten schriftlich beantragen

Volker Behrendt
Volker Behrendt | Neuallermöhe | am 18.10.2011 | 2468 mal gelesen

Aktualisierung 2012: Das Verfahren ELSTAM startet zum 1. Januar 2013. Bitte beachten Sie, dass Freibeträge auf der Lohnsteuerkarte wieder neu beantragt werden müssen (Ausnahme: Pauschbeträge für Menschen mit Behinderung und Hinterbliebene, die bereits über das Jahr 2012 hinaus bewilligt worden sind). Nähere Informationen entnehmen Sie der Pressemitteilung der Hamburger Finanzbehörde und den darin enthaltenen Links:...

1 Bild

Hinweisschild in Friedrichskoog (Nordsee)

Sven Minge
Sven Minge | Geesthacht | am 02.10.2011 | 818 mal gelesen

Friedrichskoog: Hafen | Schnappschuss

1 Bild

Gar nicht honigsüß: Diabetes auf dem Vormarsch

Melanie Ucke
Melanie Ucke | Bergedorf | am 19.09.2011 | 700 mal gelesen

Weltweit 246 Millionen Menschen, davon etwa 6 Millionen in Deutschland, sind Diabetiker. Weitere Millionen werden in den nächsten Jahren hinzukommen. „Diabetes mellitus“ ist eine der häufigsten Stoffwechselerkrankungen in den westlichen Industrienationen. Warum? Tatsächlicher Zustand und mögliche Ursachen. Die Entwicklung der Krankheit, die übersetzt „honigsüßer Durchfluss“ heißt, ist deutlich und alarmierend: Laut...

1 Bild

Buchtipp: Familienkrankheit Alkoholismus 1

Melanie Ucke
Melanie Ucke | Bergedorf | am 01.09.2011 | 720 mal gelesen

Alkoholismus ist eine Familienkrankheit, die nicht nur dem eigentlichen Betroffenen zu schaffen macht, sondern ebenso seinen Familienangehörigen. Kinder von Alkoholikern leiden noch als Erwachsene an den Verletzungen, die sie in ihrer Kindheit durch den Alkoholismus eines Elternteils erfahren haben, und quälen sich oft ein Leben lang allein mit versteckten Angst-, Schuld- und Rachegefühlen. Ein normales Familienleben ist...

1 Bild

Und was kommt danach?

Melanie Ucke
Melanie Ucke | Bergedorf | am 01.09.2011 | 415 mal gelesen

Zusammenbruch oder ertappt werden: Das ist so eine Sache mit der Heimlichtuerei bei Suchtkrankheiten wie etwa Alkohol- oder Drogenabhängigkeit. Man wahrt die gutbürgerliche Fassade bis zum Zusammenbruch oder andere Personen decken es auf. Warum ist das so peinlich? So viele vermeintlich „normale“ Menschen sind schon in merkwürdige Abhängigkeiten geraten. Unterstützen muss man die, die mit ihren Süchten nicht alleine...

1 Bild

Was bedeutet co-abhängig?

Melanie Ucke
Melanie Ucke | Bergedorf | am 01.09.2011 | 640 mal gelesen

Man macht es sich einfach nicht bewusst: Was bedeutet es für Familie und Freunde, wenn eine Person im eigenen Umfeld alkoholabhängig ist? Die eigenen Gefühle und Bedürfnisse werden unterdrückt und es entwickeln sich infolgedessen häufig krankhafte Verhaltensweisen, depressive und psychosomatische Störungen. B. ist richtig wütend geworden. Es gab einen Streit mit ihrem Mann, der eigentlich eine Kleinigkeit war und sich...

1 Bild

Jeder trauert anders-Hilfe für Trauernde 1

Sigrid Maier-Busse
Sigrid Maier-Busse | Oststeinbek | am 20.07.2011 | 1303 mal gelesen

Liebe Leserinnen, liebe Leser, der Verein „Jeder trauert anders“ wurde am 31. März 2010 von ehrenamtlich engagierten und von dem Grundgedanken überzeugten Personen gegründet. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, trauernden Menschen Rat und Hilfe bei der Trauerbewältigung anzubieten. Vom Finanzamt Stormarn wurde die Gemeinnützigkeit bescheinigt, und die Eintragung ins Vereinsregister durch das Amtsgericht Lübeck ist auch...

1 Bild

Von Anfang an schützen

Melanie Ucke
Melanie Ucke | Bergedorf | am 13.07.2011 | 588 mal gelesen

Jetzt in den Ferien wollen Jung und Alt „Sonne tanken“. Das Sonnenbad endet – trotz aller Warnungen – oft mit unansehnlichen und schmerzhaften Sonnenbränden. Dabei ist der UV-Schutz unverzichtbar, gerade hellhäutige Menschen riskieren in der Sonne langfristige Hautschäden, die Tumore fördern können. „Kindern sollte man wasserfeste Sonnencreme ab Lichtschutzfaktor 30 auftragen und das mindestens eine halbe Stunde, bevor...

1 Bild

Wie funktioniert biologisch-dynamischer Gemüse-Anbau?

Andrea Madadi
Andrea Madadi | Spadenland | am 12.06.2011 | 754 mal gelesen

Hamburg: Ochsenwerder | Die Sonder-Führung durch die Demeter Gärtnerei Sannmann mit Informationen zum biologisch-dynamischen Gemüse-Anbau und zur Kompost-Verarbeitung findet am Samstag, 18. Juni 2011 um 14 Uhr statt. Dauer: ca. 1 1/2 Stunden. Ort: Demeter Gärternei Sannmann, Ochsenwerder Norderdeich 50, 21037 Hamburg. Eintritt frei. Anfahrt und Infos unter http://www.sannmann.com.

1 Bild

Tipps rund um ein frisches, sattes Gartengrün

Wiebke Schwirten
Wiebke Schwirten | Kirchwerder | am 07.06.2011 | 896 mal gelesen

Sonnabendmorgen, Freizeit, raus auf die Terrasse. Die Sonne lacht, die Vögel zwitschern - und der Rasenmäher des Nachbarn knurrt. Da ist so manchem der Einstieg in ein Super-Sommer-Sonnenwetter-Wochenende vermiest und er fragt sich: "Darf der das?" und "Ist das Mähen jetzt überhaupt gut für den Rasen?". Zunächst: Der Nachbar darf. Nur Sonn- und Feiertags müssen lärmende Gartengeräte ruhen, sowie werktags zwischen 20 und 7...

1 Bild

Aktion: Kluge Kinder lesen Zeitung

Wolfgang Rath
Wolfgang Rath | Bergedorf | am 06.06.2011 | 915 mal gelesen

Schon die Pisa-Studie hat es gezeigt: Kinder, die lesen, haben international die Nase vorn. Lesen macht also nicht nur Spaß, sondern auch schlau. Deshalb hat die Bergedorfer Zeitung die Aktion „Kluge Kinder lesen Zeitung“ gestartet. Noch bis Mitte Juli werden wir jeden Tag mehrere ausgesuchte Artikel in unserer Zeitung präsentieren, die auch für Kinder spannenden Lese- und Unterhaltungsstoff bieten. Eltern sind...