Reinbek: Politik

1 Bild

"Selbstbestimmt leben bis zuletzt" - Ein erfolgreicher Abend mit Ministerin Kristin Alheit!

Meike Holtkamp
Meike Holtkamp | Reinbek | am 05.06.2014 | 266 mal gelesen

Reinbek: Schloss Reinbek | Die Wichern-Gemeinschaft Reinbek e.V. lud am 28. Mai 2014 zur traditionellen Reinbeker Schlossveranstaltung zum Thema „Selbstbestimmt Leben bis zuletzt“. Insbesondere interessierte Bürger waren herzlich eingeladen. Das Interesse an diesem Thema war so überwältigend, dass die Bestuhlung im großen Festsaal aufgestockt werden musste. Im Jahr 2040 wird die Hälfte der deutschen Bevölkerung über 50 Jahre alt sein. Die Menschen...

Diskussionsrunde im Reinbeker Schloss "Selbstbestimmt Leben bis zuletzt"

Meike Holtkamp
Meike Holtkamp | Reinbek | am 13.05.2014 | 180 mal gelesen

Reinbek: Schloss Reinbek | Im Schloss Reinbek veranstaltet die Wichern-Gemeinschaft am 28. Mai 2014 eine Podiumsdiskussion zum Thema „Selbstbestimmt Leben bis zuletzt“ mit hochkarätigen Referenten aus Politik und Kirche. Interessierte Bürger sind hierzu herzlich eingeladen. Im Jahr 2040 die Hälfte der deutschen Bevölkerung über 50 Jahre alt sein wird. Die Menschen der Zukunft werden im Durchschnitt ein höheres Lebensalter erreichen und im Alter länger...

1 Bild

Ronald Lässig berichtet von SPD-Geburtstag

Thomas Lettig
Thomas Lettig | Reinbek | am 24.05.2013 | 347 mal gelesen

Mit einem großen Festakt hat die SPD das 150-jährige Bestehen der deutschen Sozialdemokratie in Leipzig gefeiert. Damit soll an den langen Einsatz der Partei für Freiheit, Frieden, Demokratie und soziale Gerechtigkeit erinnert werden. Rund 1600 Gäste aus 80 Ländern nahmen an der Feier im Gewandhaus teil. Neben Frankreichs Präsident François Hollande waren noch neun weitere europäische Staats- und Regierungschefs anwesend...

Wie tief sind wir gesunken? -- Zur Umgangskultur in Deutschland

Klaus Köpke
Klaus Köpke | Reinbek | am 06.04.2013 | 399 mal gelesen

Katharina Bartsch, Wentorfer Ortsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, war sauer. CDU und UWW von Wentorf hatten dagegen gestimmt, eine Straße nach Hans Rubach zu benennen. Dieser war von den Nationalsozialisten ins Konzentrationslager verschleppt worden. Wohl richtig in Rage postete die Grünen-Politikerinnen in ihr Facebook-Nutzerkonto: „schwarzbraun ist die Haselnuss und auch die CDU Wentorf und die UWW...

Die Stadt Reinbek braucht dringend ein neues Parlament 1

Bernhild Ziehm
Bernhild Ziehm | Reinbek | am 09.03.2013 | 368 mal gelesen

Das Wort Politikverdrossenheit in unserem Lande ist sicher nichts Neues. Die Euro-Krise, Projekte wie Stuttgart21, der Berliner Flughafen oder die Elbphilharmonie tragen sicher dazu bei. Doch es sind auch andere Ursachen. Ein wesentlicher Punkt der Politikverdrossenheit ist eine wachsende Entfremdung zwischen politischen Entscheidungsträgern und der Gesellschaft. Doch man muss nicht nach Berlin oder Brüssel schauen, sondern...

Reinbeker CDU stellt Kandidaten für die Kommunalwahl auf

Klaus Köpke
Klaus Köpke | Reinbek | am 24.02.2013 | 1273 mal gelesen

Auf einer Mitgliederversammlung der Reinbeker CDU wurden die Kandidaten für die Kommunalwahl im Mai aufgestellt. Dazu erklärte der CDU Ortsvorsitzende Hermann Butzke: „Wir freuen uns, dass wir in Reinbek eine gute Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitiker und neuen Gesichtern haben, die sich hier vor Ort für die Belange der Bürger einsetzen wollen.“ Weiterhin konnte der Ortsvorsitzende ein knappes Dutzend...

Doktorarbeit Annette Schavan -- zum Kommentar von Dr. Christoph Rybarczyk

Klaus Köpke
Klaus Köpke | Reinbek | am 07.02.2013 | 411 mal gelesen

Lesermeinung zum Kommentar Abschminken zum Thema Annette Schavan von Dr. Christoph Rybarczyk in der BZ v. 7.2.2013 „Beckmesser“ nennt man die Menschen, die sich mit kleinkarierten Tiraden großen Themen nähern --- und wie ein Beckmesser benimmt sich auch der Akademiker Dr. Christoph Rybarczyk mit seinem Kommentar zur Doktorarbeit von Annette Schavan. Zu jedem Doktoranten und seiner Doktorarbeit gehören doch auch...

1 Bild

DDR-Opfer-Hilfe diskutiert über SED-Diktatur

Thomas Lettig
Thomas Lettig | Reinbek | am 06.12.2012 | 533 mal gelesen

Viele DDR-Opfer leiden noch immer unter den Folgen der Haft. Oft haben sie es schwer, ihre Rehabilitierung durchzusetzen. Das ist das Fazit eines Podiums in Hamburg zum Thema "Die Folgen der SED-Diktatur", zu dem der DDR-Opfer-Hilfe e.V. eingeladen hatte. Zu der Veranstaltung waren mehr als 80 Menschen gekommen. Darunter befanden sich ehemalige DDR-Opfer, die vor der Wende von der Bundesregierung freigekauft wurden und jetzt...

So seh ich das, Juni 2012: Wir maßregeln uns die Lebenslust aus 1

Matthias Reitenbach
Matthias Reitenbach | Roseburg | am 19.06.2012 | 808 mal gelesen

Vor einigen Tagen radelte ich die Ostseeküste entlang. Bei einer Kaffeepause beobachtete ich das Strandleben und erinnerte mich an meine Kindheit. Damals schaufelten wir wie die Verrückten einen in Kinderaugen riesigen Schutzwall um den Strandkorb meiner Eltern herum, wir suchten Muscheln, buddelten allerlei Löcher und nahmen Quallen gefangen. So ein Verhalten würde heute Anstoß erregen, wahrscheinlich sogar vom...

Haut drauf auf den Piraten Martin Delius --- oder --- Was hat er denn eigentlich Schlimmes gesagt?

Klaus Köpke
Klaus Köpke | Reinbek | am 23.04.2012 | 445 mal gelesen

Vorweg sei klar gestellt: Ich bin 76 Jahre alt, war also bei Beendigung des 2. Weltkriegs 10, bin seit 40 Jahren CDU Mitglied, Fan von Angela Merkel und Wolfgang Schäuble im Bund, in Schleswig-Holstein Fan von Peter Harry Carstensen und Jost de Jager. Unsere freiheitliche Demokratie bedeutet mir viel. Piraten wählen könnte ich nicht. Dazu ist mir der Haufen zu chaotisch, dazu bin ich selbst zu liberal-konservativ. Doch...

Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist --- oder Grundsteuernachzahlungen in Reinbek

Klaus Köpke
Klaus Köpke | Reinbek | am 15.04.2012 | 436 mal gelesen

Da flattert mir vor einigen Tagen ein Änderungsbescheid für Grundabgaben ins Haus. Mir war bekannt, dass Reinbeks Stadtverordnetenversammlung für das Jahr 2012 die Grundsteuer erhöht hatte. Ich hatte deshalb bereits bei der Stadtverwaltung nachgefragt, was ich denn nun mehr zahlen soll. Ich möge warten, hatte mir die freundliche Dame aus dem Rathaus gesagt, im Frühjahr bekäme ich einen neuen Bescheid --- und dieser...

Bergedorfer Zeitung v. 10.11.2011 - Über den Schulen kreist der Rotstift - dazu der Kommentar von Susanne Holz: Bildung muss mehr wert sein

Klaus Köpke
Klaus Köpke | Reinbek | am 16.11.2011 | 775 mal gelesen

Bergedorfer Zeitung v. 10.11.2011 Zum Kommentar von Susanne Holz: Bildung muss mehr wert sein Sie haben Recht, Frau Holz, wenn Sie fordern, dass Bildung mehr wert sein muss. Alles, was unsere Kinder klüger macht, ist gut angelegtes Geld, --- und wir sollten wissen, dass es unsere Kinder in Zukunft noch schwer haben werden in der brutalen, harten, globalisierten Welt. Doch wir können nur Geld ausgeben, das wir auch...

1 Bild

Mauerbau vor 50 Jahren --- oder --- "Soll ick meine Olle alleene lassen?"

Klaus Köpke
Klaus Köpke | Reinbek | am 13.08.2011 | 616 mal gelesen

Geboren bin ich 1935 in Berlin. 1943 - Vater war im Krieg - wurden die Bombenangriffe immer stärker, so dass meine ganze Volkschule nach Ostpreußen bis kurz vor Königsberg evakuiert wurde. Durch das Geschick meines Vaters waren wir 1944 schon in Mitteldeutschland gelandet und brauchten den grausamen Angriff der Russen auf Ostpreußen nicht zu erleben. 1946 siedelten wir auf einem abenteuerlichen Weg nach Friedrichsruh....

1 Bild

..vielleicht sollte die Gemeinde Wentorf selbst mit einer Patenschaft für geeignete Müllbehalter den Anfang machen..

Joerg Kossek
Joerg Kossek | Reinbek | am 11.08.2011 | 652 mal gelesen

Wentorf bei Hamburg: Rathaus | Schnappschuss

1 Bild

Demokratiesommer: Diskussion auf Augenhöhe mit SPD-Spitzenkandidat Albig.

Lennart Fey
Lennart Fey | Reinbek | am 13.07.2011 | 1414 mal gelesen

Reinbek: Schloss | Als Mitglied der SPD wohnte ich schon vielen politischen Veranstaltungen bei. Diese Veranstaltungen hatten meist eines gemein: Der (Spitzen-)Politiker kommt in den Raum, stellt sich auf das Podium und fängt einen einstündigen Monolog an. Danach werden noch zwei, drei Fragen und Kritiken von Parteimitgliedern eingeworfen die brav beantwortet werden. Die Veranstaltung am Mittwoch den 13. Juli im Rahmen der...

Was ist los in der Oststeinbeker Gemeindevertretung

Wolfgang Schneider
Wolfgang Schneider | Oststeinbek | am 02.07.2011 | 839 mal gelesen

Oststeinbek: Rathaus | In der Gemeindevertretung steppt wohl im Moment der Bär.Im Moment sieht es für mich so aus, als ob Politikersein offensichtlich ein Selbstzweck ist, bei dem die Bürgerinnen und Bürger eigentlich nur stören.Zum einen ist es, sicherlich nicht nur für mich, eine Selbstverständlichkeit,daß bei besagter Versammlung, in der es um Kindergartenplätze ging, auch genügend Zeit zur Befragung war, da dieses Thema offensichtlich vielen...