Demokratiesommer: Diskussion auf Augenhöhe mit SPD-Spitzenkandidat Albig.

Wann? 13.07.2011 19:30 Uhr bis 13.07.2011 22:00 Uhr

Wo? Schloss, Reinbek DE
Torsten Albig im Reinbeker Schloss.
Reinbek: Schloss | Als Mitglied der SPD wohnte ich schon vielen politischen Veranstaltungen bei.
Diese Veranstaltungen hatten meist eines gemein: Der (Spitzen-)Politiker kommt in den Raum, stellt sich auf das Podium und fängt einen einstündigen Monolog an. Danach werden noch zwei, drei Fragen und Kritiken von Parteimitgliedern eingeworfen die brav beantwortet werden.

Die Veranstaltung am Mittwoch den 13. Juli im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Demokratiesommer" war für mich etwas noch nie erlebtes.
Rund 100 Menschen, davon viele parteilose Bürgerinnen und Bürger waren ins Reinbeker Schloss gekommen um mit Torsten Albig, den SPD-Spitzenkandidaten für die kommende Landtagswahl, zu diskutieren.
Diskutieren geht wie oben beschrieben entweder mit zwei, drei Wortmeldungen nach dem Monolog, oder Diskussion geht so wie Torsten Albig und sein Team es geplant hatten.
Moderator Carsten Kock eröffnete die Veranstaltung gewohnt locker, diskutiere kurz mit Torsten Albig und erklärte den Ablauf der Veranstaltung.

Im Hofsaal des Schlosses waren verschiedene Stationen aufgebaut bei denen die Diskussionsteilnehmer ihre "wirklich wichtigen Wünsche" (C.Kock) nennen konnten. So gab es zum Beispiel eine Schleswig-Holstein Landkarte auf der man seine Ideen zeichnen konnte. Es entstanden Offshore-Anlagen in der Nordsee, ein Ausbau der B404, oder die S4 Hamburg - Bad Oldesloe.
Neben einer großen Wand auf der man seine Wünsche schreiben konnte gab es noch die Möglichkeit per Foto oder Video seine Idee zu äußern, oder direkt mit einen Veranstaltungsteilnehmern an einem Tisch zu diskutieren.

Nach circa 30 Minuten rief Carsten Kock wieder alle Teilnehmer zusammen. Sie setzen sich wie schon zuvor in Stuhlhalbkreise um Albig herum, so dass man auf einer Augenhöhe miteinander diskutierte.

Kock hatte sich einige Wünsche der Bürgerinnen und Bürger herausgesucht. Er rief unter anderem die Themen Bildung, Einsparungen und Albig/Stegner auf und bat die Gäste darum, sich auf die Stühle neben Albig und ihn zu setzen um darüber zu diskutieren.
Die Diskussionen bei denen die Teilnehmer Torsten Albig direkt fragen konnten waren spannend und aufschlussreich. Die SPD Schleswig-Holstein hat eine neue, kurzweilige Form der politischen Veranstaltung gefunden und wird die Bürgerinnen und Bürger so noch oft im Demokratiesommer 2011 damit erfreuen.
Weitere Infos und weitere Veranstaltungen: http://www.demokratiesommer.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.