Liberaler in der heutigen Welt – Fortschritt des 21. Jahrhunderts wertschätzen

Die typische Menüauswahl eines Smartphones samt Social Media, Standardfunktionen und Co.
Die Einführung der Schrift schade dem menschlichen Gedächtnis – es werde immer schwächer, da es sich nicht mehr so viel merken müsse. Platon’s Behauptung war quasi der Anfang kritischer Äußerungen im Hinblick auf neue Innovationen. Im Laufe der Zeit folgten weitere ,,moderne‘‘ Einstellungen, technische Fortschritte und Denkweisen, die natürlich immer wieder abwertend von Kritikern gesehen wurden. Innovationen gab es schon immer, genauso wie ihre Kritiker. Der relativ neueste Trend und immer noch vielerlei negativ bewertet ist das Smartphone, bzw. wie es ja unsere Gesellschaft verkümmern ließe. Die heutige Gesellschaft wird als Smartphone-Generation oder Kopf-Runter-Generation abgepönt. Dabei ist jeder doch selbst für seine Tätigkeiten oder ,,Süchte‘‘ verantwortlich – oder nicht?

Smartphones – Pro oder Kontra?

,,Mode kommt und geht‘‘ – heißt es doch so schön. Ursprünglich bedeutet der Begriff Mode Modus, Art oder Maß. Gelegentlich wird mit Mode auch Gemessenes oder erfasstes bezeichnet. Um den Begriff nun konkret zu definieren, ist Mode eine bestimmte Art einer Personengruppe, die es pflegt bestimmte Dinge in einem bestimmten Zeitraum zu tun. Ein Modetrend kann kurzlebig sein und immer mal wieder auftauchen oder auch nur einmal und nie wieder. Trends, die wiederum stets aktuell sind und scheinbar nie verschwinden, nennt man ,,zeitlose Trends‘‘ oder ,,klassisch‘‘. Den Begriff Mode findet man vor allem in Sachen Bekleidung wieder. Saisonale Kollektionen der verschiedensten Designer geben die Trends von morgen vor. Aber auch im Bereich Technologie, Technik und Information erlebt das 21. Jahrhundert sich schnell wechselnde Trends und erstaunliche Fortschritte. Dabei ist es normal, dass jeder Trend von Kritikern zunächst einmal abgeschrieben wird, bevor sein Vorteil für den Alltag, bzw. für die Menschheit gesehen wird. Technologien, wie der Fernseher oder der herkömmliche Computer wurden bei der Markteinführung ebenfalls als gesellschaftsvernichtende Gegenstände gesehen – heute sind sie gar nicht mehr wegzudenken. Auch das Smartphone ist für viele in ihrem Alltag unabdingbar und das meist sogar aus Sicht von Kindern.

Fortschritt der heutigen Zeit

Smartphones samt der heutigen Appvielfalt kann als wahrhaftige Fortschritte für die Menschheit verzeichnen. Das alltägliche Leben ist von Technologie zu Technologie immer einfacher zu bewältigen, da es uns in allen erdenklichen Situationen weiterhilft. Man spart durch Smartphones eine Menge Zeit, Mühe und Geld. Kritiker hätten an der Stelle den Einwand, die Menschheit würde nun zu faul und bequem werden, aber es liegt letztendlich an jedem selbst, wozu man das Smartphone nutzt.

Fazit

Schlagzeilen, wie ,,Smartphone-Generation mit dem Kopf-Runter-Syndrom‘‘ oder ,,Suchtgefahr durch Smartphones‘‘ wollen die Menschheit von allen erdenklichen Innovationen abhalten, bzw. warnen. Konservative Kritiker stellen gerne und häufig nicht untersuchte Hypothesen auf. Jeder entscheidet jedoch letzten Endes selbst darüber, was man wann nutzen oder tun möchte, womit derartige Äußerungen überflüssig sind. Und wenn es genauso viel Einsicht, wie Meckerei in unserer Gesellschaft gäbe, wären wir alle auch schon wieder einen Schritt weiter.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.