Sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll?

Bestimmt ist jeder schon einmal auf das Thema Nahrungsmittelergänzung gestoßen, ob nun durch Werbung, über das Fitnessstudio oder doch durch Freunde und Familie. Anschließend tat sich sicher die Frage auf, ob man nun zu sogenannten Supplementen greifen soll oder ob man doch lieber die Finger von lässt. Nun, in meinem folgenden Artikel werde ich dir hierzu alles erklären, sodass du selbstständig mit Hintergrundwissen entscheiden kannst, ob du Supplemente einnehmen wirst oder ob du es lieber sein lässt.

Was sind Nahrungsergänzungen?

Als erstes empfiehlt es sich herauszufinden, was denn nun Nahrungsergänzungen sind und wozu diese dienen. Die Supplemente von denen man so häufig spricht, sind im Grunde genommen nur Zusätze zur täglichen Ernährung. Als Sportler oder als jemand der Muskelaufbau betreibt, empfiehlt es sich die Ernährung zu überwachen, um seinem Körper so, alles, was er für den Tag braucht mitzugeben. Hierbei kommt es dann häufig vor, dass man von einem bestimmten Nährstoff zu wenig zu sich nimmt, beim Muskelaufbau ist dies häufig Eiweiß/Protein. Im Falle des Eiweißmangels, kann es sein, dass der Körper nicht ausreichend Eiweiß zum Muskelaufbau zur Verfügung hat und es somit zu geringeren oder gar garkeinen Trainingserfolgen im Muskelaufbau kommt.

Doch nun zu den einzelnen Supplementen beziehungsweise Nahrungsmittelergänzungen. Ich beschränke mich hierbei vor allem auf Eiweiß, Kreatin und Hardcore Pre-Workout Booster.

sogenannte Fatburner

Fatburner bewirken in der Regel keinen positiven Effekt des "Fett-verbrennens". Wer wein Gewicht auf Dauer reduzieren möchte, sollte seine Ernährung anpassen und ein gewisses Kalorien-Defizit erreichen. Zudem ist Kraft, -und Ausdauersport sinnvoll um seine Muskeln zu erhalten. Es gibt zwar Vergleichsplattformen, wie www.fatburner-test.de - allerdings muss ein Fatburner kein Muss sein. 

Eiweiß

Der Nährstoff Eiweiß wird für unzählige wichtige Prozesse im Körper gebraucht, einige Beispiele hierzu wäre Gewebebildung oder die Reperatur von beschädigtem Gewebe sowie Nährstofftransport. Aufgrund der genannten Prozesse, sollte man immer ausreichend Eiweiß zu sich nehmen. Für Sportler empfiehlt sich circa 1,5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht, um genug für alle Körperprozesse und den Muskelaufbau selbst zuzuführen. Im Klartext heißt das also, dass man bei einem Gewicht von 70 Kg insgesamt 105 Gramm Eiweiß am Tag zu sich nehmen sollte.


Kreatin

Kreatin ist ein schneller Energieträger, der bei Belastung der Muskel als erstes Energie liefert. Beim Kraftsport empfiehlt es sich deswegen in der ersten Woche 20 Gramm, verteilt auf 10 Gramm am Morgen und am Abend zu konsumieren. Danach sollte nur noch 3 Gramm täglich genommen werden. Alternativ kann Creatin auch über einen Zeitraum von 10 bis 12 Wochen zu je 3 Gramm pro Tag eingenommen werden.

Hardcore Pre-Workout Booster

Die sogenannten Hardcore-Booster sind Supplemente, die circa 30 Minuten vor dem eigentlichen Training konsumiert und sorgen so für mehr Leistung während dem Training.
Man sollte hierbei unbedingt die Packungsbeilage lesen, auf der der Gebrauch genauer erklärt ist und das geschilderte auch unbedingt befolgen.
Achtung! Man sollte sich genau über die Inhaltsstoffe des gekauften Boosters informieren, denn diese können sich von Booster zu Booster enorm unterscheiden! Von einer Benutzung unter 18 Jahren ist abzuraten!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.