Die dänische Küche

Fischgerichte und Meeresfrüchte zählen in Dänemark zu den beliebtesten Nahrungsmitteln
 
Wer einmal in Dänemark ist, der sollte sich genug Zeit für die Kulinarik nehmen, denn die ist besonders!
Bei Reisen geht es zumeist um die Entdeckung fremder Kulturen oder Erforschung unbekannter Länder. Wer auch einmal etwas Neues ausprobieren möchte, kann sich auf eine kleine, kulinarische Reise nach Dänemark geben. Das unmittelbar an Deutschland angrenzende Nachbarland und seine landestypische Küche sind der deutschen in einigen Bereichen zwar sehr ähnlich, allerdings gibt es doch manchen Unterschied und neuen Geschmack zu entdecken.

Fischerei und Landwirtschaft

Dänemark ist aus der Ernährung-Perspektive stark von der Fischerei und Landwirtschaft geprägt. Das Land grenzt an drei Seiten an die Nord- und Ostsee und somit stehen auf dem Speiseplan die verschiedensten Meeresbewohner. Ob Krabben, diverse Arten von Fischfilet oder einfach mal ein eingelegter Hering, für jeden Fischgeschmack ist etwas dabei. Das dänische Nationalgericht in der Kategorie Fisch ist übrigens der „Torsk“ bei dem ein Dorsch mit Salzkartoffeln und Senfsauce auf den Teller kommt.

• Tipp: Für die Angler unter euch ist Dänemark ein wahres Anglerparadies. Das Meeresangeln ist in Dänemark hoch in Kurs, aber auch in den kleinen Fjorden tummelt sich die ein oder andere Fischart. Natürlich darf dabei die passende Angelausrüstung nicht fehlen. Was den Angelschein angeht ist der auch beim Meeresangeln Pflicht.

Im Bereich der Landwirtschaft gibt es viele kleine Höfe und Betriebe, die noch von Familien betrieben und durch die Regierung unterstützt und gefördert werden.

Milchprodukte in allen Variationen

Wer einen dänischen Supermarkt aufsucht, wird schnell feststellen, dass es besonders in der Abteilung mit Milchprodukten eine riesige Auswahl gibt. In Deutschland gibt es die klassische Vollmilch und fettarme Milch, in Dänemark gibt es gleich vier Abstufungen, was den Fettgehalt der Milch betrifft. Neben der 3,5%igen und 1,5% Milch, die auch in Deutschlang getrunken wird, gibt es in Dänemark zusätzlich noch Milch mit 0,5% und sogar nur 0,1% Fettanteil. Außerdem frühstücken die meisten Dänen Joghurt, diesen gibt es daher auch in 1-Liter-Tetrapacks in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen zu kaufen. In den Sorten Birnen-Banane, Himbeere, Erdbeere, Pfirsich oder anderen fruchtigen Varianten, Joghurtfans werden garantiert auf ihre Kosten kommen.

Smørrebrød bis zum Abwinken

Wer weniger Lust auf Milchprodukte zum Mittag hat, findet bestimmt eine passende Alternative bei der riesigen Auswahl an Smørrebrød-Varianten, die die dänische Küche bietet. Ob süß oder deftig belegt, die Schnittchen gibt es in kunstvollen Kreationen in Restaurants und auch im Supermarkt zu kaufen. Belegt mit Eiern, Bacon, Käse, Leberwurst, Hering, Krabben oder Marmelade oder Schokolade, es gibt wenige Zutaten, die es nicht auf ein Smørrebrød schaffen. Und so wird sich für jeden Feinschmecker auch das passende Smørrebrød finden.

Herzhaft und lecker

Die dänische Küche steht der deutschen in nichts nach, bietet abwechslungsreiche Alternativen und kann einen einfachen Urlaub zu einem echten Genuss machen. Auch dursten muss kein Besucher in Dänemark, bekannte dänische Biermarken haben dort Tradition und nach jedem Essen gibt es bei Bedarf auch einen anständigen Schnaps, der die Verdauung fördert. Und für Kaffeetrinker lohnt sich eine Reise nach Dänemark ebenfalls, die dänische Bevölkerung zählt zu den Spitzenreitern in der Kategorie Kaffeekonsum. Besonders helle Röstungen werden gerne und zu jeder Tageszeit getrunken.

Auf den Punkt gebracht

Die dänische Küche bietet wunderbare Alternativen und so manche Entdeckungen für den eigenen Gaumen. Weit reisen muss man für das kulinarische Erlebnis auch nicht und kann dennoch das ein oder andere Abenteuer erleben. Denn wer nicht die ganze Zeit während des Urlaubs essen möchte, kann in den dänischen Städten und der Küstenlandschaften eine erholsame Zeit verbringen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.