Schneesicher durch die Ostertage

Schnee, Sonne und die eigene Wenigkeit. Erholsam kann man die einzigartige Natur Südtirols auf eigene Faust erkunden.

Den Wetteraussichten zufolge dürften wir dieses Jahr wohl keinen Schnee über Ostern haben. Schon jetzt empfängt uns der Frühling mit ausgebreiteten Armen bei jedem Gang ins Freie. Drum zieht es einen trotz der anfänglichen Frühlingsgefühle daheim in die Kälte – und das nicht irgendwohin. Zur Winterzeit müssen es schon die Berge sein und da nimmt man die kribbelnden Frühlingsgefühle auch mithin.Warum? Ich kann Ihnen davon ein Lied singen.

Ostern ganz relaxt – ohne Feiertagsstress lässt sich das Fest wohl besser zelebrieren

Bei uns in der Familie gilt die alte Familientradition über Ostern einen gemeinsamen Urlaub zu verbringen. Es geht immer wieder an den gleichen Ort – in die Berge. Dieses Jahr sollen uns die Dolomiten in Südtirol empfangen – die Vorfreude steigt natürlich bis ins Unermessliche. Die bergige Welt Südtirols zeichnet sich als absolute Erholungszone aus. Im breiten Freizeitangebot findet man in der Regel Sport, Wellness und eine unglaublich gute Küche wieder. Begeisterte Wintersportler finden hier besonderen Anklang durch das Skifahren, Snowboarden, Rodeln, Winterwandern, Eisstockschießen, Schlittschuhlaufen uvm. Das Gute dabei ist, man hält sich trotz der Temperaturen unter null fast ausschließlich an der frischen Luft auf, sodass man sich die vielen verschiedenen Spektakel der Natur nicht entgehen lässt. Wellnessliebhabern sei nach einem anstrengenden Tag eine wohl tuende Ganzkörpermassage gegönnt, aber auch tagelanges Verweilen und relaxen im Wellnessbereich ist durchaus gestattet. Unumgehbar ist ein Wellnessbesuch in Südtirol – ihr Körper wird Ihnen dafür danken. Und mit der regionalen Küche muss man letztendlich vorsichtig sein. Das wahrhaftige Geschmackserlebnis vor Ort kann schnell dazu führen, dass man ungewünscht mit einpaar Kilos mehr nach Hause fährt.

Die Berge als aufregende Erlebniswelt

Sport im Winter und vor allen Dingen in den Bergen stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern ist dazu auch noch unglaublich gesund. Die erfrischende Bergluft befreit die Atemwege, ist, besonders in der Höhe, sauber und rein. Zusätzlich dazu nimmt man in diesen Höhenverhältnissen wie automatisch ab.
Ein brisanter Pistenspaß auf einem oder mehreren Brettern, wie auch erholsamer Skilanglauf gewinnen in Südtirol eine ganz neue Bedeutung. Zudem wird ein komplettes Wandernetz mit vielen unterschiedlichen Wanderwegen geboten. Leidenschaftliche Wanderer zieht es Jahr für Jahr zurück nach Südtirol – ganz gleich zu welcher Jahreszeit, denn wandern kann man hier das ganze Jahr über. Zu einem gelungenen Urlaub gehört auch ein komfortabler Unterschlupf, der den Reisenden vollkommen zufriedenstellt. Für Wanderer wäre es nur ratsam auch ein Hotel mit professionellen Tour-Guides, die einen beim Wandern unterstützen, zu wählen. Die Führer klären einen über alles Wissenswerte in punkto Wandern auf – und man lernt ja bekanntlich nie aus!

Mehr Informationen auf http://www.valserhof.com/.

Tipp: Der Sommer gilt als die absolute Hochsaison des wanderns. Verständlich, denn mit leichter Multifunktionsbekleidung lässt sich Südtirol durchaus bequemer erkunden.

Entspannung nach einer langen Route

Bequemer wird es dann auch wieder, wenn es abends nach einem erlebnisreichen Tag in die Sauna geht. Auf viele verschiedene Arten können die Gäste Südtirols Körper, Seele und Geist in einen inneren Einklang bringen. Wer es ausschließlich aktiv mag, kann selbst nach einem ereignisreichen Tag einpaar schnelle Bahnen im Pool schwimmen. Diejenigen, die sich wiederum einfach nur noch ausruhen wollen, genehmigen sich eine Massage und eine Gesichts- oder Körperbehandlung. Die Urlauber können zwischen unzähligen Wohlfühlpaketen wählen - und sich in Südtirol im wahrsten Sinne verwöhnen lassen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.