Pendler wünschen sich mehr Sauberkeit am Lauenburger ZOB

Viele Fahrgäste würden sich mehr Sauberkeit auf dem Lauenburger ZOB wünschen. Foto: W. Reichenbächer
Lauenburg Elbe: ZOB | Viele Fahrgäste sind unzufrieden mit der Situation am Busbahnhof

Lauenburg (wre). Sind die Fahrgäste in Lauenburg mit ihrem Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) zufrieden? Diese Fragen stellten wir Pendlern und Schülern, die morgens auf ihren Bus warteten. Zusätzlich durften sie Schulnoten von 1 bis 6 verteilen. Dabei gab es sehr unterschiedliche Meinungen zu hören. Es waren auch alle Schulnoten vertreten, von 1 bis 6 urteilten die Befragten über die Situation ab ZOB.
Die Mehrheit der Befragten benotete den Platz dann aber mit einer 3 oder 4. Fast allen Teilnehmern war es am ZOB zu dreckig. Der herumliegende Müll und die oft verschmutzen Wartehäuschen kommen nicht gut an bei den Pendlern. Auch wird der ZOB oft als zu unübersichtlich gefunden. Die Wartebereiche sind nicht immer gut einsehbar, was gerade jüngeren Frauen nicht gefällt. Wirklich sicher fühlen sie sich am ZOB nicht. Auch wird bemängelt, dass die Sitzmöbel nicht im besten Zustand sind.
Es gibt aber auch Lob. Durch den Kiosk und die Toiletten ist es dort schon freundlicher geworden. Noch schnell etwas zu Essen oder zu Trinken vor der Abfahrt holen schätzen viele Fahrgäste. Auch wenn es nicht immer mit den Anschlussbussen klappt, und dadurch Wartezeiten entstehen, sind doch die meisten Pendler und Schüler zufrieden mit der Beförderung. Die Busse sind nicht unbedingt überfüllt, und die Fahrer meist freundlich.
Als Fazit hat der ZOB in Lauenburg vor allem bei der Sauberkeit noch Nachholbedarf. Mit relativ wenig Aufwand ließe sich die Warteatmosphäre deutlich angenehmer gestalten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.