Eilmeldung: "Hotzenplotz schnappt Kasperl und Seppel"

Das ist ja gar nicht Hotzenplotz
Schwarzenbek: Rathaussaal | Im aktuellen Weihnachtsstück des Theaters Schwarzenbek (Gruppe der VHS) geht es turbulent zu. Räuber Hotzenplotz ist aus dem Spritzenhaus ausgebrochen und hat die Großmutter entführt. Kasperl und Seppel versuchen zusammen mit Oberwachtmeister Dimpfelmoser diesen wieder dingfest zu machen. Aber ganz so dumm wie die drei glauben ist der Räuber gar nicht...Ob es gelingt den Räuber zu verhaften und welche Rolle der Krokodilhund Wasti und sein Frauchen die Witwe Schlotterbeck dabei spielen können Interessierte am 03.12.2011 im Rathaus Schwarzenbek erfahren. Dort startet die Premiere dieser liebevoll durch Susanne Hilger und Daniel Schmidt in Szene gesetzen Kindergschichte nach der Buchvorlage von Otfried Preußler um 15.00 Uhr. Karten zu Preis von EUR 4,50 können im Tabakshop Lange im Sky Markt erworben werden. Weitere Vorstellungen finden statt am 10.12.2011 und 11.12.2011 ebenfalls um 15.00 Uhr. Für die Schul- und Kindergartenvorstellungen am 05.12.,06.12. und 07.12.2011 um 17.30 Uhr gibt es noch wenige Restkarten bei Susanne Hilger unter Tel. Nr. 04151-2775. Parallel zum Weihnachtsstück bereitet das Theater Schwarzenbek bereits das Frühjahrsstück vor. Gespielt wird wieder ein Stück von Bernd Spehling: "Verrückte habens auch nicht leicht" eine Komödie in 2 Akten. Karten gehen noch im November in den Vorverkauf. Weitere Informationen unter www.theater-schwarzenbek.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.