Erfolg für die Bogenschützen des TSV Schwarzenbek

v.l. : Kilian Hefke (Silber), Paul Mörler (Gold), Hendrik Heeger (Bronze)

1., 2. und 3. Plätze bei der Landesmeisterschaft



Die diesjährige Landesmeisterschaft im Bogenschießen im Freien fand an der Nordsee statt. In Bordelum haben sich am ersten Juli-Wochenende die Besten des Landes getroffen, um ihr Können unter Beweis zu stellen.
Auch von TSV Schwarzenbek hatten sich über die Kreismeisterschaft 8 Schützen für die Teilnahme qualifiziert und sind gut vorbereitet mit ausreichend Training und Unterstützung der Trainer gen Norden gereist.
Trotz durchwachsener Wetterverhältnisse mit Regen, Wind und auch etwas Sonne haben sich die Teilnehmer behauptet.
Den Landesmeistertitel und somit die Gold-Medaille hat Annett Hondl-Meyer in der Damenklasse Recurve mit 512 Ringen erreicht. Ute Rössig-Sandführ hat in der gleichen Klasse mit 414 Ringen den 3. Platz belegt. Die Silber-Medaille in der Damenklasse Blankbogen ging mit 471 Ringen an Silke Meier.
In der Recurve Herren-Altersklasse liegen die Ergebnisse der Schützen aus Schwarzenbek zwar nicht im Medaillenrang, aber allein die Qualifikation ist ein Erfolg.
Besonders hervorzuheben sind Kilian Hefke und Hendrik Heeger. Beide schießen in der Klasse Recurve Schüler und gehören auch zum Jugendkader des NDSB (Norddeutscher Schützenbund). Kilian hat die Vize-Landesmeisterschaft mit beachtenswerten 608 Ringen erreicht. Hendrik hat mit 548 Ringen die Bronze Medaille mit nach Hause genommen.
Kilian hat dieses Jahr bereits an der Deutsche Meisterschaft in der Halle teilgenommen und mit seinem jetzigen guten Ergebnis ist die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Freien zum Greifen nah.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.