Lauf dich bunt!

Dichtes Gedränge der vielen Läuferinnen und Läufer kurz vor der pinken Farbstation
 
Alexander, Jette, Nadine, Marija, Ivana, Emely und Annika vor den fünf Kilometern …

The Color Run 2015 in Hamburg

,,The Color Run *Shine* Tour“ kam zum 20. Mal in verschiedene Städte innerhalb Deutschlands. Am 21. Juni 2015 war The Color Run in Hamburg. Dort konnte man entweder alleine oder mit ein paar Freunden fünf Kilometer durch den Volkspark in Altona laufen. Während den fünf Kilometern sorgten Helfer der Veranstaltung dafür, dass man keinesfalls ohne Farbe die Ziellinie erreicht. Alle Läufer wurden mit Farbe, die aus natürlichen Stoffen bestand, beworfen, und man durfte natürlich auch selber werfen.

Im Internet konnte man sich dafür ein Solo-Runner Paket für 28,99 Euro bestellen. Mit mehreren Personen lohnte sich das Team-Runner-Paket für 25,99 Euro. Je ein Paket enthielt ein „The Color Run“ Läufer-T-Shirt, Ticket- und Stoffarmband, eine Startnummer, ein Stirnband, Color Pack und ein Original Source Duschgel. Außerdem bekamen alle kostenloses Wasser an einer Wasserstation, direkt am Rand der Laufbahn.

Einlass war um 9:00 Uhr, und der Startschuss fiel um 12:00 Uhr. In dieser Zeit dazwischen konnte man sich noch weitere Color-Packs, Bandanas, Hoodies, Stulpen-Socken, Sonnenbrillen und vieles mehr kaufen. Außerdem waren verschiedene Zelte aufgebaut, in denen man zum Beispiel Glitzerhaarspray oder Glitzergel bekommen konnte, um sich damit einzusprühen und sich zu schminken. Zudem waren dort Leinwände in der Mitte des Platzes aufgestellt, wo man seinen Namen oder andere künstlerischen Dinge mit Wandfarbe daraufmalen konnte. In der Zeit von 9:30 Uhr und 12:00 Uhr wurden drei „warm ups“ gemacht. Andy, einer der Veranstalter, machte Aufwärmübungen auf der Color Run Bühne und alle machten fleißig mit. Das Gelände füllte sich immer mehr, und irgendwann waren wirklich Tausende von Menschen da. Um 11:45 Uhr gingen alle Läuferinnen und Läufer zum Startpunkt, von wo immer eine große Gruppe zurzeit losgelaufen ist, damit es keinen Stau gab. Sobald die Laufbahn sichtlich frei war, konnten die nächsten loslaufen. Schon bevor der Start begann, waren viele voll mit Farbe. Auf der Laufstrecke kam man in insgesamt vier solcher Farbstationen, wo man von allen Seiten mit blauer, pinker, gelber und grüner beworfen wurde. Die Stimmung während des laufen war sehr gut. Viele Läufer sind oft stehen geblieben, um Fotos zu machen. Es waren auch viele Kamerateams vor Ort, zum Beispiel vom NDR.

Nachdem die fünf Kilometer geschafft waren, gab es noch eine Aftershow-Party. Alle Color Runner stellten sich vor die Bühne und tanzten mit. Die Stimmung war super!

Der Color Run ist für jeden, der gerne Spaß hat und keine Angst hat, dreckig zu werden, genau das Richtige. Schnappt euch ein paar Freunde und lauft beim nächsten Color Run eure fünf Kilometer und habt dabei jede Menge Spaß!

Meinungen:

Emely (15): „Es war sehr cool und sehr bunt!“
Leonie (15): „Der Color Run war richtig cool. Die Stimmung war gut und wir hatten eine Menge Spaß!“
Ivana (15): „Es war richtig geil, mal zu sehen, wie es auf einem Festival zugeht. Außerdem fand ich das einfach so genial mit all den Farben, der guten Musik und den ganzen netten Menschen, die wir dort getroffen haben.“
Marija (15): „Ich fand den Color Run richtig lustig. Es hat sehr viel Spaß gemacht, obwohl wir sehr früh los mussten. Aber es hat sich gelohnt! Wir hatten jede Menge Spaß.“
Saskia (16): „Das war richtig cool! Bunt, friedlich und locker. Nicht so wie bei manchen Festivals.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.