Besuch beim "Tag der Heimat" in Berlin

Auch in diesem Jahr nahm der Bund der Vertriebenen , Kreis Herzogtum Lauenburg, an der Zentralveranstaltung zum Tag der Heimat im ICC in Berlin teil. Ein Bus war organisiert, der Landsleute aus den verschiedenen Landsmannschaften in Ratzeburg, Mölln und Schwarzenbek abholte.
Da die erste Vorsitzende Margit Kindermann selbst verhindert war, übernahm der 2. Vorsitzende Hans-Dietrich Zymny aus Schwarzenbek die Reiseleitung. Bei der Festveranstaltung unter dem Leitwort "Erbe erhalten - Zukunft gestalten" hielt die
Präsidentin des BdV, Frau Erika Steinbach, MdB, die Ansprache. Für die Festansprache konnte der Ministerpräsident des Landes Hessen, Herr Volker Bouffier gewonnen werden.
Das geistliche Wort und Gedenken an Opfer, Gefallene und Verstorbene übernahm
besonders einfühlsam Prälat Dr. Karl Jüsten, Leiter des Kommissariats der deutschen Bischöfe in Berlin. Im Anschluss fand die Kranzniederlegung am Theodor-Heuss-Platz statt. Das Foto zeigt einen Teil der Reisegruppe sowie einen Teil der Kränze und Gestecke von Politikern Organisationen und Landsmannschaften rund um das Denkmal.
Zum Abschluss dieser Tagesfahrt gab es noch eine Stadtrundfahrt durch Berlin. Man war sich einig: Die Reise hat sich gelohnt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.