Neue Judo-Anfängergruppe beim SCVM

Judocomic gezeichnet von Saskia Brandhorst (Holland), nach den Ideen von Olaf Jendert
Hamburg: Stadtteilschule |

Nach den Sommerferien können Jungen und Mädchen ab 7 Jahren in der Turnhalle der Stadtteilschule Kirchwerder mit dem Judosport beginnen. Es geht los, am Montag, den 31. August um 15.30 Uhr. Bitte Sporthose und T-Shirt oder auch Judoanzug mitbringen. Trainiert wird barfuß.

Judo ist ein Sport, der vor über 100 Jahren von einem Studenten namens Jigoro Kano entwickelt wurde. Er überlegte sich eine Zweikampfsportart, die einerseits für die Kämpfer ungefährlich und andererseits Spaß bereiten sollte. Im Training und im Wettkampf kommt es darauf an, die Kraft des Gegners für sich auszunutzen. Judo heißt grob übersetzt "Der sanfte Weg".
In den Judogruppen vom SCVM werder die Schüler spielerisch an diese Sportart herangeführt. Mit Spaß werden Fallübungen, Würfe und Festhaltegriffe trainiert.
Wer mehr erfahren möchte, kann sich beim Abteilungsleiter Olaf Lenz informieren. Telefon 01773228444 oder per E-Mail o.lenz@gmx.de

Wer nicht im Einzugsgebiet Kirchwerder wohnt, und sich auch für den Judosport interessiert, der kann unter folgendem Link sein Ansprechpartner für den nächst liegenden Verein finden: Mitgliedsvereine Hamburger Judo-Verband
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.