Martin Meister lädt Fledermäuse zum Abhängen ein

Trotz runder Knopfaugen hält sich ihr Niedlichkeitsfaktor in Grenzen: Die Lobby der Fledermäuse ist ziemlich schwach. Ihr Blutsaugerimage macht den kleinen, nützlichen Säugetieren zu schaffen.

„Mittlerweile stehen alle Fledermausarten in Deutschland auf der Roten Liste der vorm Aussterben bedrohten Tierarten“, weiß Martin Meister (50). Der Wentorfer bietet den zu Unrecht in Verruf geratenen Säugern in seinem Garten jetzt ein Zuhause. Drei Fledermauskästen hat er in den hohen Bäumen aufgehängt.

„Bei uns kann man in der Dämmerung den Großen Abendsegler jagen sehen“, erzählt Meister. Ihn freut das: „Fledermäuse sind große Insektenfänger. Sie können in einer Nacht 2000 Mücken fangen“, berichtet er. Er hat es selbst beobachtet, als er für das Magazin Geo eine Reportage über Fledermausforscher schrieb. Sein Interesse für die nachtaktiven Tiere, die einzig fliegenden Säugetiere, war geweckt. „Fledermäuse sind überhaupt nicht aggressiv“, hält er fest. „Die deutschen Arten sind auch keine Blutsauger. Vampirfledermäuse gibt es nur in Südamerika und auch die fallen keine Menschen an.“ Krankheiten könnten die Tiere nicht übertragen. „Ihr Kot ist völlig trocken und geruchlos – wie Staub“, erläutert Meister. „Er besteht aus dem zerkrümeltem Chitin der Insektenpanzer.“

Doch Insektizide und Pestizide setzen die Fledermäuse auf Zwangsdiät. Zusätzlich werden wertvolle alte Bäume so gepflegt, dass die Gleiter kaum noch Unterschlupf in Baumspalten oder -höhlen finden, Dächer werden so gedämmt, dass sie auch auf Dachböden keinen Platz mehr zum Abhängen finden. Abhilfe bieten die Fledermausquartiere aus Holz. Die Holzkästen sind etwa 24 Zentimeter breit, 32 Zentimeter hoch und acht Zentimeter tief. Unten sind sie offen. Wenn der Tag anbricht, fliegen die Tiere dort hinein, drehen sich im Innern und hängen sich mit ihren zu Krallen ausgeformten Daumen kopfüber an die horizontalen Leisten an der Rückwand. Wollen die Flugkünstler in der Dämmerung zur Jagd starten, lassen sie sich fallen, fangen sich mit ihren Flughäuten an den langen Fingern ihrer Vorderläufe. Deshalb ist es für die Fledermäuse erst richtig gemütlich, wenn der Eingang ihres Zuhauses frei bleibt.

Der Ausbildungsverbund Stormarn/Lauenburg baut die Kästen zum Selbstkostenpreis. Telefon: (040) 229471525).
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.