12:0 nach vier Spielen

Am Sonntag den 11.11.2012 sind die Volleyballer des SC Wentorf nach Wandsetal gereist, um dem Gastgeber "TSV Wandsetal Hamburg" zu zeigen, wer an die Tabellenspitze gehört. Wandsetal gehört aktuell zum Verfolger-Trio des Top-Duos "Ariana SV" und "SC Wentorf", ist aber mit zwei Niederlagen bereits ins Hintertreffen geraten.
In der ersten Begegnung des Tages traten zunächst der Gastgeber TSV Wandsetal und die "Hamburger Turniertschaft 1816" gegeneinander an. Die Zeichen standen schnell auf Sieg für den TSV und konnte mit einem klaren 3:0 zügig besiegelt werden.
Mit diesem Rückenwind im Pflichtspiel ging es dann gegen die Volleyballrecken des SC Wentorf. Mit der üblichen Verspätung erwachten die Wentorfer Volleyballer beim 2:7 aus ihrer Starre und rissen das Ruder kurz vor Ende zu einem 25:22-Sieg herum. Auch im zweiten Satz wurde es ein zähes Ringen zwischen den beiden Mannschaften. Das wenig souverän wirkende Schiedsgericht bestehend aus Spielern des "HT 16" brachte beide Mannschaften immer wieder durch strittige Entscheidungen aus dem Tritt, aber die Routine der Wentorfer sicherte auch den zweiten Satzgewinn mit einem 25:23. Nachdem sich alle wieder auf das Spiel und weniger auf das Schiedsgericht konzentrierten starteten die Wentorfer endlich die Offensive vom Start des dritten Satzes an. Mit einer komfortablen Führung ging es zielstrebig dem vierten 3:0-Sieg entgegen, welcher den besten Start in eine Bezirksliga-Saison des SC Wentorf besiegelte.
Der Abstieg aus der Landesliga scheint der zweiten Volleyball-Herrenmannschaft des SC Wentorf den Kopf gewaschen zu haben. Entweder das Niveau der Bezirksliga hat sich in der Abwesenheit des SC Wentorf zum Nachteil verändert, die Saison-Vorbereitung hat alle Spieler auf den Punkt perfekt vorbereitet, oder die Spieler sind ganz einfach heiß darauf, den Wiederaufstieg zu erspielen.Welcher der Punkte auch immer zutrifft. Das aktuelle Ergebnis kann sich sehen lassen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.