32. Minicup

Mit insgesamt 46 Teilnehmern aus Berlin, Potsdam und Wentorf im Alter zwischen 8 und 12 Jahren wurde der traditionelle Mini Cup des SC Wentorf seiner Rolle als größter Wettkampf für die Altersklasse Minis in Deutschland wieder einmal gerecht.

Nach der im Jahre 2012 erfolgten Änderung auf das Schießen mit einer Laserpistole und damit Entfall der Altersbegrenzung erlebt die olympische Sportart regen Zulauf. Die Ausrichter um den 14-jährigen Mathis Dominik hatten eine herausfordernde Aufgabe vor sich, denn nicht nur der Wettkampf musste organisiert werden sondern auch die Unterkunft in der Turnhalle inklusive der Verpflegung.
Durch die große Unterstützung der Gemeinde, die Turnhallen und Sportplatz für den Wettkampf zu Verfügung zu stellt, konnte den Athleten, darunter 8 Starter aus Wentorf, ein spannender und unvergesslicher Wettkampf geboten werden, der in diesem Jahr in 3 Kategorien ausgetragen wurde. Neben dem traditionellen 4-Kampf aus Schwimmen, Fechten und Laufen ( Reiten ist erst ab 15 Jahren im Programm ) wurde erstmalig auch der 3-Kampf aus Schwimmen, Schießen und Laufen neben dem 2-Kampf für die ganz kleinen aus Schwimmen und Laufen angeboten.

Der Sieg bei den Jungen und damit auch der Mini Cup für den oder die Punktbeste, ging nach einem packender Finish im abschließenden Laufen auf der Sportanlage der Regionalschule Wentorf in diesem Jahr mit 4078 Punkten an Nicolai Farkas aus Berlin vor Gerome Rothe aus Berlin. Bei den Mädchen siegte die Berlinerin Kira Laduch mit 4.060 Punkten vor Lisa Geist aus Potsdam. Die Wentorfer Starter, schlugen sich wacker und erkämpfen sich mit ordentlichen Bestleistungen mit Lennert Schmeer auf Platz 6 und Luise Richter ebenfalls auf Platz 6 sehr gute Platzierungen. Beide sicherten sich damit den Titel des Schleswig-Holsteinischen Landesmeister, vor Laurenz Pape und Carl-Alexander Richter.

Alle waren zufrieden und sind hochmotiviert für das nächste Jahr.
Verbandspräsident Karsten Hofmann zeigte sich begeistert vor der großen Zahl an Teilnehmern, den fairen Wettkampf und dem vorbildlichen Engagement der Jugendlichen bei der Ausrichtung und Übernahme der Verantwortung für ihre jüngeren Sportkameraden. Die zahlreich mitgereisten Eltern und die Wentorfer Fangruppe sorgten für eine tolle Wettkampfatmosphäre und viele werden auch im nächsten jahr wieder mit dabei sein , wenn der 33. Mini Cup startet
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.