33. Mini Cup 2016 im Modernen Fünfkampf in Wentorf

Auch in diesem Jahr fand der traditionelle Mini-Cup, gleichzeitig die Schleswig-Holsteinische
Landesmeisterschaften in dieser Altersklasse, als Saisonabschluss der Modernen Fünfkämpfer statt.
Mit 38 Teilnehmern aus Berlin, Potsdam und Wentorf im Alter zwischen 8 und 12 Jahren ist auch die 33. Auflage für die Jüngsten wieder gut angenommen worden.

Traditionell wird dieser Wettkampf durch die aktiven Modernen Fünfkämpfer des SC Wentorf im Alter zwischen 13-16 Jahren ausgerichtet. In diesem Jahr hat die 14-jährige Karolin Kinzl mit Ihrem Team die Wettkampfleitung übernommen. Gestartet wurde in 3 Klassen. Für die Jahrgänge 2006 und jünger im 2-Kampf bestehend aus 50mSchwimmen und 800m Laufen, für die Jahrgänge 2004 und 2005 im 3 Kampf mit 100m Schwimmen, 800m Laufen und zusätzlich 10 Schuss mit der Laserpistole und im 4-Kampf mit ergänzendem Degen-Fechten jeder gegen jeden. Die 5. Disziplin Reiten kommt erst im Alter von 15 Jahren hinzu.

Der Sieg im 4-Kampf bei den Jungen ging nach einem packenden Finish im abschließenden Laufen auf der Sportanlage der Regionalschule Wentorf in diesem Jahr mit 1.043 Punkten an Alexander Richter aus Wentorf vor Georgij Backhaus (956 Punkte) aus Berlin und Jakob Guthke (918 Punkte) aus Potsdam. Bei den Mädchen siegte die Berlinerin Lima Hartmann mit 1.056 Punkten vor Ihrer Vereinskameradin Kim Spletzer (1.034 Punkte) und der Wentorferin Clara Göldner (620 Punkte). Hartmann sicherte sich damit auch den Mini-Cup für die oder den punktbesten Athleten, Richter gewann die Disziplin Fechten und erkämpfte sich mit seiner Leistung auch den Titel
des Schleswig-Holsteinischen Landesmeisters, Göldner konnte sich den Disziplinsieg im Schießen sichern.

Auch in den weiteren Wettbewerbsklassen im 3- und 2-Kampf waren die Wentorfer Athleten unter den Top 10 vertreten und erreichten viele persönliche Bestleistungen. Die Siege in diesen Altersklassen machten die Gäste aus Potsdam und Berlin jedoch unter sich aus. Alle Teilnehmer und Betreuer waren zufrieden und sind hochmotiviert für das nächste Jahr.

Verbandspräsident Karsten Hofmann zeigte sich auf der abschließenden Siegerehrung beeindruckt von den Leistungen der jungen Athleten und stolz auf das jugendliche Organisationsteam, die diese Verantwortung übernehmen und für die „Kleinen“ einen unvergesslichen Wettkampf organisieren.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder Informationen benötigen sprechen Sie mich gerne an, am besten tagsüber
im Büro unter 04152/8097-35 oder unter der Mobil Nummer 0176-18097135.
Mit freundlichen Grüßen
Karsten Hofmann
- Präsident
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.