Aufstieg in die Landesliga...

Am Sonntag, den 30.11.14 fand der dritte und letzte Wettkampftag der Verbandsliga Schleswig-Holstein in Wedel statt. Nachdem die Mannschaft bereits an den ersten beiden Wettkampftagen mit einem 1.Platz und einem 2.Platz als Anführer der Tabelle hervor ging, hieß es nun auch an diesem Tag gute Leistungen zu zeigen und die Führungsposition zu verteidigen.

Die Kürturnerinnen Annika Studt, J.95, Nicole Nebel, J.96, Charline Grunert, J.96, Lea Richter, J.97, Ann-Kathrin Günther, J.99 und Lea Hören, J.99, traten somit mit großen Erwartungen zum Gerätevierkampf an. An den ersten beiden Geräten Sprung und Stufenbarren konnten die Mädchen aufgrund sehr gute Leistungen sicher in den Wettkampf starten. Am Balken machte sich dann jedoch der große Druck bemerkbar und die Mannschaft musste einige Stürze in Kauf nehmen, was sie wertvolle Punkte kostete. Es wurde also zum Ende noch einmal spannend.

Am letzten Gerät Boden zeigten die Mädchen eindrucksvolle Übungen und saubere Akroelemente und konnten dadurch die verlorenen Punkte wieder ausgleichen. Für diesen Wettkampftag sicherten sich die Turnerinnen in einer starken Konkurrenz den 2.Platz. In der Gesamtwertung konnte die Mannschaft jedoch den 1.Platz verteidigen und darf somit als Spitzenreiter der Tabelle in die Landesliga Schleswig-Holstein aufsteigen.
Dort erwartet die Mädchen in der kommenden Saison ein höheres und anspruchsvolleres Niveau auf dem geturnt wird. Die Mannschaft freut sich auf die neue Herausforderung und ist sehr motiviert schwierigere Elemente zu erlernen.
Sowohl die Mannschaft als auch das Trainerteam sind mehr als zufrieden mit den Leistungen.

Ein großes Dankeschön gilt auch unserer Kampfrichterin Ina Best, die uns die ganze Saison über begleitet hat.


Wir suchen immer neue Turnerinnen im Alter von 5 bis 10 Jahren. Bei Interesse bitte in der Geschäftsstelle unter 040/7204245 melden.

 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.