Bericht zum 28. Mini Cup 2011 in Wentorf - Abteilung Moderner Fünfkampf im SC Wentorf

Von links Sportwart Christopher Sckirl, Milla Sievers, Noah Bettermann, Aileen Schwerin
Größtes Teilnehmerfeld aller Zeiten !
Da staunten die jungen Veranstalter der Abteilung Moderner Fünfkampf des SC Wentorf nicht schlecht.
Mit insgesamt 51 Meldungen für die 28. Auflage des traditionellen Mini Cup´s in Wentorf waren mehr Meldungen wie im Rekordjahr 2009 eingegangen und damit konnte der größte Wettkampf im Bundesgebiet in dieser Altersklasse im Jahr 2011 vermeldet werden.

Die Ausrichter um den 16-jährigen Malte Köhn hatten eine herausfordernde Aufgabe vor sich, den nicht nur der Wettkampf musste organisiert werden sondern auch die Unterkunft in der Turnhalle inklusive der Verpflegung für die Teilnehmer und mitgereisten Betreuer und Eltern. Das Team um die jungen Ausrichter boten den Minis im Alter zwischen 8 und 12 Jahren einen unvergeßlichen Wettkampf und lösten gemeinsam so manches unerwartete Problem.

Der Sieg ging nach einem packenden Finish im abschließenden 1.000m Lauf in diesem Jahr mit herausragenden 4.174 Punkten an Steven Jenner aus Potsdam vor seinem Vereinskameraden Maximilian Stolz und Magnus Hornig aus Berlin. Das Wentorfer Duo wurde angeführt von Noah Bettermann mit einer persönlichen Bestleistung von 2.2.92 Punkten auf Platz 9 knapp vor Laurenz Voßbeck auf Platz 10.
Bei den weiblichen 4-Kämpferinnen siegte Chiara Schirmer mit 4.118 Punkten, Potsdam vor den beiden Berlinerinnen Nele Engel und Anna Gebauer. Aileen Schwerin und Milla Sievers belegten mit persönlichen Bestleistungen die Plätze 13 und 16. Das Wentorfer Duo wurde angeführt von Noah Bettermann mit einer persönlichen Bestleistung von 3.344 Punkten auf Platz 5 knapp vor Laurenz Voßbeck auf Platz 6.
Bei den Mädchen in der Zweikampfwertung konnte die erst 8-jährige Frederike Warners mit Platz 128 das gute Ergebnis der Wentorfer Musketiere mit persönlichen Bestleistungen im Schwimmen und Laufen abrunden, ihr Trainingskollege Darius Hildebrand erkämpfte sich in seinem ersten Wettkampf ebenfalls einen tollen 12. Platz bei den männlichen Zweikämpfern. Beide haben noch viel vor , denn sie gehörten mit zu den jüngsten Teilnehmern und starten noch die nächsten 4 bzw. 3 Jahre in dieser Altersklasse.

Verbandspräsident Karsten Hofmann zeigte sich begeistert von der großen Zahl an Teilnehmern, den tollen Leistungen, dem fairen und kameradschaftlichen Wettkampfverhalten der Athleten und dem Engagement der Jugendlichen bei der Ausrichtung und Übernahme der Verantwortung für ihre jüngeren Sportkameraden. Auch die zahlreichen mitgereisten Eltern aus Potsdam und Berlin sowie der Wentorf
Fanclub sorgten für eine tolle Wettkampfatmosphäre und werden wohl auch im nächsten Jahr wieder mit dabei sein.

Wer diese abwechslungsreiche Sportart einmal ausprobieren möchte ist herzlich eingeladen Freitags ab 17.00 Uhr in der Realschule Wentorf zum Fechten und Schwimmen vorbeizuschauen.
Wenn Sie weitere Fragen haben oder Informationen benötigen sprechen Sie mich gerne an, am besten Tagsüber im Büro unter 04152/8097-35 oder unter der Mobil Nummer 0173-8755838 .


Vielen Dank an Karsten Hofmann für diesen Bericht.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.