Erfolg für den SC Wentorf beim Kutenholzer Advents-Prellballturnier

Konzentrierte Ballannahme, Routineabläufe, präzises Zuspiel und überlegte, sichere, Angriffsbälle: wer diese Fähigkeiten beim Prellball am besten abrufen kann, ist bei einem Turnier regelmäßig der Sieger. Das war am Adventsturnier des VfL Kutenholz am 13. Dezember die Mannschaft des SC Wentorf mit den Spielern Olaf Porrmann, Andreas Schmidt, Dietmar Walther und Jochen Bode. Bei 8 teilnehmenden Mannschaften ergaben sich 7 Spiele. Spaziergänge für die Wentorfer waren fast alle nicht. In der ersten Halbzeit konnten die Gegner meist gut mithalten, im weiteren Spielverlauf fiel ihre Leistung dann doch etwas ab, so dass die sehr konstant spielenden Wentorfer noch zu deutlichen Erfolgen kamen.

Richtig zur Sache ging es in der Auseinandersetzung des SC Wentorf mit dem VfL Kutenholz (2.M.). Allen Beteiligten war klar, dass es hier um den Turniersieg ging. Entsprechend verbissen wurde das Duell geführt. Beide Mannschaften gingen im Angriff ein hohes Risiko ein, machten dabei aber bemerkenswerterweise kaum Fehler. Zum Ende konnten sich die Wentorfer etwas absetzen und das Spiel knapp (35:32), aber letztlich verdient für sich entscheiden.

Ihre Motivation zogen die Spieler des SC Wentorf zu einem Teil natürlich aus den nicht vergessenen Niederlagen, die sie beim vorigen Kutenholzer Turnier und, noch ärgerlicher, beim eigenen Turnier haben hinnehmen müssen. Diese Scharte ist nun erst einmal ausgewetzt.

Zur Siegerehrung bekamen alle Spieler ein kleines Präsent und ein liebevoll von den konditoreitechnisch versierten Abteilungsmitgliedern weihnachtlich garniertes „Leckerli“. Ein mit viel Einsatz und Hingabe der Prellballer des VfL Kutenholz gestaltetes Turnier fand so einen krönenden Abschluss. Herzlichen Dank an den Veranstalter!

Der Endstand

Platz Mannschaft Punkte
1 SC Wentorf 14 : 0
2 VfL Kutenholz 2 12 : 2
3 VfL Kutenholz 3 10 : 4
4 TV Bremen Walle 8 : 6
5 BSG Lübbeke 5 : 9
6 Niendorfer TSV 4 : 10
7 VfL Kutenholz 1 3 : 11
8 TSV Bassen 0 : 14
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.