Großartiger Erfolg auf den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck der Mehrkämpferinnen des SC Wentorf

Am Wochenende vom 16. September auf den 18.September nahmen die drei Kunstturnerinnen des SCW Satara Ries (1998), Kira Ries (1995) und Annika Studt (1995) an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck mit überragenden Leistungen teil. Für die Teilnahme an diesen Deutschen Meisterschaften mussten sich die Mädchen bereits im Mai dieses Jahres auf Landesebene durchsetzen und eine Qualifikationspunktzahl erzielen.
Der Wettkampf erstreckt sich über die drei Tage, da es sich um einen Jahn-Sechskampf handelt und die vielfältigen Disziplinen über die Tage verteilt werden. Unter die Disziplinen fallen Kugelstoßen und Sprint, Schwimmen und Kunstspringen sowie die beiden turnerischen Disziplinen Olympiabarren und Boden.
Um das lange Wochenende so angenehm wie möglich für die Aktiven zu gestalten kamen deren Eltern sowie eine Trainingspartnerin und ihre Mutter zum Betreuen und Anfeuern mit nach Südniedersachsen. Es konnte sogar eine Übernachtung bei der kürzlich verzogenen aber dennoch treuherzigen Trainerin Katharina Vittalowitsch gemacht werden, die natürlich die Mädchen auch beim Wettkampf und der organisatorischen Vorbereitung unterstütze.
Mit den insgesamt 1484 Wettkämpfern aus 383 Vereinen gingen die drei erfahrenen Sportlerinnen voller Vorfreude an den Start und konnten ihre Leistungen, die sie sich mit viel Durchhaltevermögen in der Vorbereitungszeit erarbeitet hatten, punktgenau abrufen. So glänzten alle drei vor allem in den turnerischen Disziplinen. Satara Ries konnte sich in ihrer Altersklasse die Höchstwertung am Olympiabarren erturnen und Kira Ries die höchste Wertung ihrer Altersklasse am Boden. Auch Annika, die das erste Mal bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften teilnehmen konnte, wuchs über sich hinaus, denn sie schaffte beim Kugelstoßen eine ihrer besten Weiten.
Die Stimmung unter den Mädchen, deren Begleitung und Trainerinnen hätte auch nicht besser sein können und so erzielte Satara Ries, die sich gegen 36 Konkurrentinnen durchsetzen musste einen großartigen 8. Platz.
Kira Ries und Annika Studt mussten sich hingegen nur gegen 20 Konkurrentinnen behaupten. Dabei konnte Kira einen hervorragenden 10. Platz und Annika einen beachtlichen 19. Platz erreichen.
Alle Beteiligten und vor allen Dingen die Trainerinnen Katharina Vittalowitsch und Ina Best sind sehr zufrieden mit den erzielten Leistungen und dem tollen Wettkampfverlauf und freuen sich sehr für ihre Mädels. Ein sehr großer Dank geht an dieser Stelle vor allem an die tollen Eltern, deren Gemeinschaft und Fröhlichkeit, die es den Mädels und Trainerinnen überhaupt ermöglicht haben so einen reibungslosen Wettkampf zu erleben.
Nun können alle entspannt die restliche Wettkampfsaison auf Landesebene in Angriff nehmen und schon wieder langsam die nächsten Qualifikationswettkämpfe kommenden Jahres im Mai in Augenschein nehmen.

Im Bild v.l. Katharina Vittalowitsch, Annika Studt, Kira Ries, Satara Ries, Ina Best
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.