Kunstturnerinnen des SC Wentorf erneut 4. Platz

Am 05.11.2016 fand der 3. Landesliga Wettkampf der Kunstturnerinnen in Kiel statt.

Für den SC Wentorf gingen Alina Nagel Jg. 1999, Ann-Kathrin Günther Jg. 1999, Nicole Nebel Jg. 1996 und Annika Studt Jg. 1995 an den Start.
Insgesamt 8 Mannschaften waren für den letzten Landesliga Wettkampf der Saison gemeldet. Auf diesem Wettkampf zeigten jeweils 4 Turnerinnen an den 4 olympischen Geräten Boden, Schwebebalken, Stufenbarren und Sprung ihr Können, jedoch können am Ende nur 3 Turnerrinnen in die Wertung aufgenommen werden.

Auf diesem Wettkampf glänzten die Kunstturninnen mit ihren sehr anspruchsvollen und technisch sauber geturnten Übungen am Schwebebalken. Der Schwebebalken stellt mit einer Gesamtlänge von 5 m und der nur 10 cm breiten Turnfläche eine ganz besondere Herausforderung an die Turnerinnen dar, von ihnen werden hier Gleichgewicht, Körperspannung und eine gute Umsetzung im Erlernen schwieriger Elemente vorausgesetzt, um sicher auf dem Gerät turnen zu können.
Alina turnte auf dem Schwebebalken das Element Rondat und Durchschlagsprung sicher in den Stand, Annika präsentierte insgesamt eine sehr saubere Übung und Nicole erzielte an diesem Gerät sogar die Tageshöchstwertung.
Am Sprung überzeugte Ann-Kathrin mit einem Handstützüberschlag mit ½ Drehung in der 1. und 2. Flugphase und konnte somit wertvolle Punkte zum Mannschaftergebnis beitragen.
Die Bodenchoreografien der Wentorfer Kunstturnerinnen waren schon sehr anspruchsvoll und wurden vom Kampfgericht, aufgrund der gezeigten Höchstschwierigkeiten, wie z.B. Salto vorwärts Rondat Salto rückwärts und Rondat Salto rückwärts mit einer ½ Schraube, besonders gut bewertet. Alina erzielte am Boden erstmalig eine Wertung von 13,6 Punkten.

So konnte sich Alina in der TOP TEN der Einzelwertung erneut einen hervorragenden 2. Platz erturnen und Nicole den 4. Platz.

Am Ende des Wettkampfkampfes konnte sich die Mannschaft des SC Wentorfs über einen
4. Platz freuen und sicherte sich somit den Verbleib in der Landesliga.
Ein Aufstieg in die Oberliga wäre im nächsten Jahr ein durchaus greifbares Ziel.
Schon während des Wettkampfes wurden Pläne für die nächsten Trainingseinheiten geschmiedet. Die Motivation der Turnerinnen ist sehr hoch, auch neue Choreografien am Boden und Schwebebalken sollen einstudiert werden.
Die Kunstturnerinnen des SC Wentorfs freuen sich jetzt schon auf den Start in eine neue und spannende Wettkampfsaison.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.