SC Wentorf - Dreierlei Volleyball

Volleyball-Herren in Norderstedt

Am Samstag, 29. Oktober 2011, traten die zweiten Volleyball-Herren des SC Wentorf in Norderstedt gegen den SC Norderstedt an. Ohne den ausgefallenen Stamm-Zuspieler kamen die Wentorfer schwer ins Spiel, aber ihr Kampfgeist und Siegeswille war ungebrochen. Hart umkämpfte Punkte und viele lange Ballwechsel zeigten, dass sich die Mannschaften auf Augenhöhe bewegten, aber am Ende musste sich der SC Wentorf mit einer 0:3-Niederlage geschlagen geben. Das zweite Spiel des Tages trug der Gastgeber SC Norderstedt gegen den Oststeinbeker SV aus. Der OSV hatte bisher lediglich 3 Niederlagen zu Buche stehen und Norderstedt hatte im ersten Spiel der Saison gerade gegen den SCW gewonnen. Eine spannende Partie mit einigen unsportlichen Höhepunkten seitens Norderstedt endete dann mit einem 3:1-Sieg für den OSV.


Mix-Volleyball in Wentorf

Am Sonntagmorgen, 30. Oktober 2011, konnten die Mixer dank der Zeitumstellung eine Stunde länger schlafen und so begannen die Spiele zwar 9.30 Uhr nach offizieller Zeitrechnung, aber erst 10.30 Uhr nach der inneren Uhr der meisten Teilnehmer. Die "Brüllmücken" hatten das erste Spiel des Heimspieltages bereits kampflos gewonnen, da eine Gastmannschaft abgesagt hatte. Damit galt es lediglich "SKANDAL"
(Sportspaß) zu besiegen. Wie immer hatten die Wentorfer ein wenig Anlaufschwierigkeiten und so ging der erste Satz an die Gäste. Der zweite Satz konnte dann recht deutlich für die Wentorfer entschieden werden und im Tiebreak gab es kein Halten mehr und der erste offizielle Sieg stand für die "Brüllmücken" zu Buche.
Parallel trugen "Die 7 Zwerge" ihren Heimspieltag aus und ließen ebenfalls nichts anbrennen. Beide Spiele konnten souverän gewonnen werden und es verspricht eine spannende Saison zwischen den Wentorfer Mannschaften zu werden, welche in der gleichen Staffel gemeldet haben und erst am letzten Spieltag aufeinander treffen werden.


Kampfgeist und Siegeswille bei den Damen

Die Damenmannschaft des SC Wentorf hat eine aufregende Saisonpause mit Trainerwechsel und einigen Positionsveränderungen hinter sich und nun ging es endlich in den ersten Spieltag, welcher zeigen sollte, wo sie sich spielerisch befinden. Das erste Spiel am Sonntag, 30. Oktober 2011, wurde gegen den SV Altengamme bestritten und die ersten beiden Sätze gingen an den Gastgeber, aber die Wentorferinnen zeigten einen Kampfgeist und Siegeswillen, dem die Altengammer Volleyballerinnen kaum etwas entgegensetzen konnten. Mit 2:2 ging es also in den Tiebreak und nachdem der Wechsel bei 8:6 für die Wentorferinnen erfolgte, wurde es kurz vor Ende mit 14:13 sehr spannend, aber die Wentorfer Volleyballerinnen zeigten eine beispiellose Moral, welche ihnen den 3:2-Sieg mehr als verdient sicherte.
Das zweite Spiel wurde zwischen dem Gastgeber und dem VG Vierlande ausgetragen. Auch dort ging es hin und her und am Ende konnte Altengamme einen 3:2-Sieg für sich verbuchen. Das dritte Spiel des Tages begann damit etwa 19 Uhr und fand zwischen dem SC Wentorf und dem VG Vierlande statt. Die langen Spiele und Ballwechsel hatten ihre Spuren hinterlassen und dennoch wollte keine der Mannschaften aufgeben. Der erste Satz ging knapp an die Wentorferinnen, aber die Zuspielerin des SCW musste verletzungsbedingt aussetzen, was der Mannschaft ein wenig den Mut raubte und zunächst zwei Sätze kostete.
Der Einsatz wurde deutlich erhöht und auf beiden Seiten wurde kein Ball kampflos aufgegeben. Bei 22:22 gab es eine Schrecksekunde für den SCW. Eine Mittelblockerin hat sich bei einer Rettungsaktion eine Rippenprellung zugezogen, welche ihr deutlich die Luft raubte. Alle Auswechslungen seitens des SCW waren bereits ausgeschöpft, aber die Gegner zeigten sich sehr sportlich, sodass dennoch gewechselt und weitergespielt werden konnte. Am Ende ging der Satz mit 27:25 und damit auch das Spiel mit 3:1 an den VG Vierlande. Die Wentorferinnen haben gezeigt, wozu sie in der Lage sind und der Rest der Liga kann sich warm anziehen!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.