SC Wentorf Leichtathletik Crosslauf Pokalverteidigung gelungen

Die Mannschaft mit Pokal
Am 15.11.2015 stand für die Athleten der Leichtathletik die Crosslauf - Meisterschaft, in Mölln auf der Motocross - Strecke, im Wettkampfkalender. Bei starkem Dauerregen waren 23 Athleten mit am Start. Das teilweise sehr harte Training hat sich ausgezahlt. Mit vier ersten, elf zweiten, fünf dritten, drei vierten, einem sechsten Platz in den Einzelwertungen und drei ersten Plätzen und einem zweiten Platz in der Mannschaftwertung konnte der Pokal zum drittenmal in Folge nach Wentorf geholt werden, wo er jetzt bleibt.

Joshua Behn der in der Altersklasse M12 startete sagte:” Die Teilnahme war sehr cool und hat spaß gemacht, auch wenn es sehr matschig war. Schön wäre es gewesen wenn ich ein oder zwei Gegner gehabt hätte. Im Nachhinein bereue ich das ich mich nicht durchgerungen habe die 5000m zu laufen.” Sven-Eric fügte noch hinzu, dass ihm die Stimmung im Team gefallen hat auch unter den mitgefahrenen Eltern.
Professioneller Einsatz zeigte sich schon bei den Jüngsten: Kurz nach dem Start für 1000m blieb der Schuh von Malte Diekmann (M11) aufgrund der sintflutartigen Regenfälle im Matsch stecken. Darauf angesprochen, antwortete Malte kurz nach dem Rennen:
"Ich habe kurz überlegt, ob ich zurücklaufe und den Schuh hole. Aber dann hätte ich zu viel Zeit verloren und bin mit nur einem Schuh weitergelaufen.”
Dadurch sicherte er sich, mit Linus Baumert (M10) der zweiter wurde und Tom Wiedemann (M10) der in der Altersklasse auf den dritten Platz lief, den Kreismeistertitel mit der Mannschaft U12.
Auch die Mädchen der Altersklasse U12 liefen ein super Rennen. Mit sechs Läuferinnen am Start gelang es den Mädchen sich in der Mannschaftswertung den ersten und zweiten Platz zu sichern.

Lis Eggert (W10) wurde erste und sagte nach dem Rennen: "Es hat sehr viel Spaß gebracht. Ein bisschen blöd war, dass der Matsch stellenweise sehr tief war. Der Regen ist einem zeitweise so doll ins Gesicht geprasselt, dass man gar nicht richtig sehen konnte."
Auch der Trainer Benni lies es sich nicht nehmen über die 2000m und 5000m an den Start zu gehen. “Die Anfeuerungen bei den 5000m war unglaublich man fühlte sich wie in einem Stadion, so laut war es. Ich bin sehr stolz auf die Kids. Alle haben eine starke Leistung gezeigt.” Die Athleten befinden sich gerade wieder in den Vorbereitungen für den Crosslauf im Bergedorfer Gehölz im Januar.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.