SC Wentorf Volleyball : Hart umkämpfter Pflichtsieg gegen Geesthacht

Am Sonntag 16.12.2012 stellten sich die wentorfer Volleyballer dem VfL Geesthacht. Für Wentorf geht es weiterhin um den Relegationsplatz, denn Ariana SV hat sich noch immer ungeschlagen deutlich an der Tabellenspitze festgesetzt.

Es bleibt aber spannend im Kampf um Platz zwei. Um diesen Status quo aufrecht zu erhalten ist es aber notwendig, Pflichtspiele wie gegen Geesthacht zu gewinnen.

Mit diesem Wissen starteten nun die Herren des SC Wentorf in das letzte Spiel dieses Jahres. Zu Beginn fehlten wieder einmal die ersten wachen Minuten, um direkt in Führung zu gehen und so war der erste Satz denkbar knapp, konnte aber dennoch dem Favoriten aus Wentorf zugeschrieben werden.

Im zweiten Satz lief es schon deutlich runder und die Führung ließ nicht lange auf sich warten, welche dann auch souverän in den zweiten Satzgewinn umgemünzt werden konnte.

Der dritte Satz hatte es in sich. Mit einem deutlichen Vorsprung hatte sich Wentorf der 20er-Marke genähert und plötzlich war die Konzentration weg. Die Annahme kam nicht mehr oder nur noch sehr ungenau und Geesthacht hatte nun Aufwind. Mit einer 9-Punkte-Serie waren sie nun gleich auf mit Wentorf und es lag eine kleine Sensation in der Luft. Der erste Satzball der Geesthachter Jungs konnte von Wentorf noch abgewehrt werden, aber am Ende musste der SCW einen Satzverlust in kauf nehmen.

Durch diesen Dämpfer geweckt schritt Wentorf nun zur Tat. Mit einem vergleichbaren Vorsprung wie im dritten Satz kam es zur gleichen Annahme- und Verteidigungsschwäche bei den Wentorfern, aber dieses Mal konnte der Knoten rechtzeitig gelöst werden, um den siebenten Saisonsieg zu sichern.

Nach einem Spieltag-Marathon von sage und schreibe acht Wochenenden hintereinander und zehn ausgetragenen Spielen haben sich die Herren des SC Wentorf die Weihnachtspause redlich verdient. Am Ende dieser Tortour steht ein guter dritter Platz zu Buche. Drei Niederlagen, davon zwei gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, stehen gegen sieben Siege und das kann sich wirklich sehen lassen.

Es bleibt spannend, denn am ersten Spieltag im neuen Jahr empfängt der SC Wentorf den FC Hellbrook und den SVNA. Der SVNA ist aktuell auf dem zweiten Platz und ein Sieg der Wentorfer in diesem direkten Duell würde eine Rückkehr auf diesen Relegationsplatz bedeuten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.