SC Wentorfer Prellballsenioren verteidigen Pokal

Zweimal im Jahr treffen sich die Senioren-Prellballer aus Hamburg und Schleswig-Holstein im Rahmen eines Pokalturniers zu einem Leistungsvergleich. Den ersten in diesem Jahr richtete der SC Wentorf am 23. März in der Halle des Gymnasiums am Hohlen Weg aus. Wie vermutet war die Beteiligung aus Schleswig-Holstein schwach: die Sportkameraden von dort wollten verständlicherweise keinen Unfall auf schneeglatten Straßen riskieren.

Fünf Mannschaften kämpften um den Pokal und zeigten erstklassigen Sport. Dank der sorgfältigen Vorbereitung und der umsichtigen Leitung des Turniers durch den Wentorfer Spieler Andreas Schmidt lief das Turnier harmonisch und genau nach Plan ab.

Die 1. Wentorfer Mannschaft mit Werner „Erbse“ Schröder, Claus Schellhorn, Dietmar Walther und Jochen Bode konnte den im vergangenen Jahr gewonnenen Pokal erfolgreich verteidigen. In drei Spielen lösten die Spieler ihre Aufgabe recht sicher. Bei der Spielgemeinschaft Farmsener TV/Niendorfer TSV hatten sie sich aber mit einem starken Gegner auseinanderzusetzen, der sie mit druckvollem Angriffsspiel immer wieder vor Probleme stellte. Letztlich konnten die Wentorfer das Spiel mit einem Punkt für sich entscheiden. Das Urteil der Beobachter, ob dies nun einer leichten Überlegenheit oder reinem Glück zu verdanken war, fiel je nach Betrachtungsweise uneinheitlich aus.

Die 2. Wentorfer Mannschaft konnte erwartungsgemäß nicht in den Kampf um die vorderen Plätze eingreifen und landete auf Platz 4. Andreas Schmidt,. Olaf Porrmann und Hans-Joachim „Achim“ Rosenberger kämpften vorbildlich, erzielten auch respektable Ergebnisse, boten aber zu dritt den erfahrenen Spielern der gegnerischen „Vierer“-Mannschaften immer wieder Lücken, die konsequent ausgenützt wurden.

Nach der Siegerehrung trafen sich alle Turnierteilnehmer im Vereinsheim „Sports“. Hier wurde nicht nur ausgiebig geschnackt, sondern auch Kalorienverbrauch und Feuchtigkeitsverlust wurden mit Schnitzel, Gulaschsuppe und Kaltgetränken ausgeglichen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.