Tolle Erfolge für die Mehrkämpferinnen des SC Wentorf bei den Landesmehrkampfmeisterschaften in Berlin

Am Wochenende vom 11.-13.Mai 2012 konnte die Mehrkampfriege der Leistungsturnerinnen des SCW wiederholt großartige Erfolge bei den Mehrkampfmeisterschaften in Berlin verbuchen. Die vier Jahnkämpferinnen, die für den SCW an den Start gingen, konnten in allen sechs Disziplinen mit tollen Leistungen glänzen.

Schon seit einigen Jahren fahren die Mehrkämpferinnen nach Berlin um dort außer Konkurrenz zu versuchen die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften zu holen. Denn es ist nicht nur die nette Atmosphäre die dort herrscht, sondern auch der Vorteil, dass sich der Wettkampf über 2 Tage erstreckt und somit viel entspannter abläuft, als im eigenen Land. Somit konnten die Mädels mit voller Konzentration am Samstag die schwimmerischen Disziplinen, worunter das Kunstspringen und das Schwimmen auf Zeit fallen, hinter sich bringen. Hier zeigten die Vier tolle Leistungen und übertrafen sogar die Erwartungen ihrer Trainerinnen Katharina und Ina. Am Sonntag mussten dann noch die turnerischen und leichtathletischen Disziplinen geschafft werden, wobei alle vor allem im Turnen glänzen konnten und sich, im Vergleich zu den anderen Starterinnen aus Berlin, viele hohe Wertungen erturnen konnten. Und auch die Leichtathletik konnte zum Mittag hin mit zufrieden stellenden Leistungen abgeschlossen werden. Nun musste nur noch die Siegerehrung abgewartet werden, wobei die Gesamtpunktzahl die entscheidende Rolle spielt, da diese die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften bedeuten kann, die dieses Jahr im Herbst wieder in Einbeck stattfinden werden. Ganz besonders ist in diesem Jahr, dass die erreichte Qualifikation automatisch auch für das kommende Jahr gilt, da 2013 das Deutsche Turnfest stattfinden wird und es dafür 2013 keine Qualifikationswettkämpfe gibt. Daher war die Spannung kaum zu ertragen und letztlich wurden zwei der vier Mädels belohnt. Satara Ries (Jhg. 1998) und Kira Ries (Jhg. 1995) konnten sich die Qualifikation erkämpfen und können bereits jetzt damit beginnen sich auf die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften vorzubereiten.
Annika Studt (Jhg. 1995) und Lea Richter (Jhg. 1997) verpassten leider ganz knapp die Mindestpunktzahl, konnten allerdings mit ihrem Leistungsfortschritt ihre Trainerin vollkommen überzeugen. Im Juni gibt es für die beiden noch einmal bei den schleswig-holsteinischen Mehrkampfmeisterschaften in Kiel die Möglichkeit die Qualifikationspunktzahl zu holen worauf jetzt der Trainingsfokus gelegt wird und alle gespannt warten. Bis dahin heißt es Daumen drücken, damit die Mehrkampfriege möglichst gemeinsam die weiter führenden Wettkämpfe bestreiten kann.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.