Wentorfer Minicup der Musketiere im SC Wentorf

  Ju

gendliche organisierten einen tollen Wettkampf




Vom 14. - 15.11.2014 fand in Wentorf der 31. Minicup der Wentorfer Musketiere statt. Wieder wurde der Wettkampf von Jugendlichen organisiert. Die 15jährige Nathalie Wurtmann hat die Gesamtleitung übernommen. Ihr zur Seite standen der 14 jährige Michel Hoffmanns, der als Disziplinchef Fechten sich die organisatorisch anspruchsvollste Sportart ausgesucht hat. Das Schwimmen übernahm die 14 jährige Milla Sievers. Das Team wurde durch die 13 jährige Mareike Lindemann als Disziplinchefin Laufen ergänzt. Sie war im letzten Jahr selbst noch Wettkämpferin beim Minicup in Wentorf. Das Schießen wurde nicht von einem Jugendlichen übernommen, hier war Disziplinchef der erfahrene Trainer Akos Regösi.
Mit Wentorfer Musketieren und Gästen aus Potsdam und Berlin gingen insgesamt 49 Teilnehmer zwischen 8-12 Jahren, je nach Altersklasse im Vierkampf (schwimmen, schießen, fechten, laufen), Dreikampf (schwimmen, schießen, laufen) und Zweikampf (schwimmen, laufen) an den Start. Gleichzeitig suchten die Schleswig-Holsteinischen Minis bei den Mädchen und Jungen Ihre Landesmeister.
Gut vorbereitet erwartete die junge Wettkampfleitung die technische Besprechung mit den angerei-sten Trainern aus den Stützpunkten Potsdam, Berlin und Uffenheim in Bayern. Das anschließende Schwimmen in der Schule Achtern Höben, Wentorf war wieder äußerst stimmungsvoll. Die jungen Athleten wurden begeistert angefeuert und zeigten durchweg gute Leistungen. Die auswärtigen Athleten, die sonst nur 25 oder 50m Schwimmbahnen kennen, fanden es äußerst interessant, die Wettkampfstrecke mal in einem 12,5m Becken zu schwimmen.
Die Gäste übernachteten in der Turnhalle Fritz-Specht Weg und wurden am nächsten Morgen mit einem schönen Frühstücksbuffet begrüßt, welches die Fünfkampfmütter liebevoll vorbereitet hatten. Beim Fechten in der Turnhalle Achtern Höben standen viele aktive Fünfkämpfer als Obleute und Helfer zur Verfügung und unterstützten die gut organisierte Veranstaltung. In dieser Disziplin er-reichte der Wentorfer Darius Hildebrandt mit 19 Siegen das beste Resultat bei den Jungen. Die bei-den Wentorferinnen Karolin Kinzl und Luise Richter hatten es auf der Planche mit starker Konkur-renz aus Potsdam und Berlin zu tun, konnten aber achtbare Resultate erzielen.
Als letzte Disziplin wurde der 1000 Meter Lauf auf der Laufbahn Achtern Höben ausgetragen. Eric Raabe vom SC Wentorf konnte sich durch einen mutigen Lauf bei den Jungen auf den 3. Platz der Gesamtwertung schieben. Mit diesem Resultat wurde er gleichzeitig Schleswig-Hosteinischer Landesmeister vor seinen beiden Vereinskameraden Magnus Goeldner und Laurenz Pape. Bei den Mädchen sicherte sich Karolin Kinzl vor Luise Richter, beide SC Wentorf, den Landesmeistertitel.
Von der jungen Organisationsleiterin Nathalie Wurtmann erhielt bei der Siegerehrung jeder Starter eine Leistungsurkunde und ein Stofftier zur Erinnerung. Bestes Mädchen beim diesjährigen Minicup wurde die Berlinerin Lena Just. Bei den Jungen hatte der Berliner Moritz Gutsche die Nase vorn.
Bei den Dreikämpfern konnte sich Tobias Wurtmann vom SC Wentorf, bei starker Berliner Konkurrenz, einen guten dritten Rang sichern.
Große Anerkennung verdient die Leistung der Fünfkampfmütter, die während der Veranstaltung für das leibliche Wohl der Athleten und Betreuer sorgten und das junge Organisationsteam unermüdlich unterstützten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.