Jahreshauptversammlung des SC Wentorf

1. Vorsitzender SC Wentorf Herbert Ahlers
 
Auszeichnung mit Gemeindepokal v.l. 2. Vorsitzender Helge Müller . Daniela Oestreich, 1. Vorsitzender Herbert Ahlers
Jahreshauptversammlung SC Wentorf 2016

149 Mitglieder fanden sich am Montag den 21.03.2016 zur Jahreshauptversammlung des SC Wentorf im Sportheim/ Mehrzweckraum ein. Im Mittelpunkt der Versammlung stand für die Zukunft des Vereins eine weitreichende Entscheidung die Beitragserhöhung an, welches auch die hohe Beteiligung wiederspiegelte.
Herr Ahlers der 1. Vorsitzende des SC Wentorf eröffnete zunächst die Jahreshauptversammlung und begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste , den Ehrenvorsitzenden Herr Krieter , Bürgervorsteher Herr Hein , die Vertreter der Politik und der Presse.
Zunächst ließ Herbert Ahlers ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr Revue passieren und hob in seiner Rede die sportliche Ereignisse hervor, das waren zum einen die vereinsinterne Sportlerehrung am 13.03.2016 und die Ehrung der Sportler für das Deutschen Sportabzeichen im Januar diesen Jahres.

Neben der sportlichen Entwicklung stand auch die vereinspolitische Situation im Mittelpunkt der Berichterstattung des 1. Vorsitzenden Herbert Ahlers. Dank der gewissenhaften Arbeit des Schatzmeister des SC Wentorf Dieter Podlech und der finanziellen Unterstützung der Gemeindeverwaltung, konnte auch in diesem Jahr wieder ein ausgeglichener Haushalt vorgelegt werden .
Die Ehrungen gestalteten sich auch in diesem Jahr recht eindrücklich .Daniela Oestreich wurde vom Verein und der Gemeinde mit dem Gemeindepokal , der höchsten sportlichen Auszeichnung der Gemeinde Wentorf überraschend geehrt, man hatte sie im Gesamtvorstand dem sie angehört und der für die Wahl zuständig ist , über eine/einen anderen Kandidatin/en mit abstimmen lassen. So war es nicht verwunderlich als bei der Verkündung der Sportlerin des Jahres 2015 ihr Name aufgerufen wurde und sichtlich erfreut den Gemeindepokal entgegen nahm.

Auch die Ehrung von langjährigen Mitgliedern zeigte sich recht eindrucksvoll. So konnten 3 Mitglieder eine beachtliche Mitgliedschaft von 165 Jahren vorweisen – Herr Werner Lange ( 70 Jahre ) , und mit 50 jähriger Mitgliedschaft Herr Volmar Wywiol und 45 jähriger Mitgliedschaft Herr Manfred Müller.

Nachdem die Tagesordnungspunkte recht zügig abgehandelt wurden folgte nun der von allen anwesenden Mitglieder mit Spannung erwartete Tagesordnungspunkt die Beitragserhöhung. Wie bereits einigen Presseberichten zu entnehmen war, muss der SC Wentorf mit erheblich höheren Hallennutzungsgebühren kalkulieren so Herbert Ahlers . Die Beitragserhöhung ist notwendig, weil die Gemeinde die finanzielle Unterstützung für die Hallennutzung nicht mehr leisten kann.

Anschließend erläutert Herbert Ahlers die finanzielle Situation der Gemeinde und die neue Berechnung der Hallennutzung im Rahmen der DOPIK-Buchführung. Herr Wolfgang Warmer Vorsitzender des Finanzausschusses der Gemeinde , ergänzte die Ausführungen mit konkreten Zahlen bezüglich der Finanzprobleme der Gemeinde und machte deutlich das die Gemeinde mit ihren Finanzplänen noch gar nicht soweit voran geschritten sei. Eine Aussage wie hoch die Belastung für den SC Wentorf ausfallen wird , kann zum derzeitigen Stand noch nicht benannt werden.

Aufgrund der noch nicht bekannten Belastungen die auf den SC Wentorf zukommen werden, wurde der Punkt Beitragserhöhung vertagt. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung sollte dann über die Beitragserhöhung entschieden werden, wenn die tatsächliche Belastung für den SC Wentorf vorliege.

Im Wahlprozess stellte sich Helge Müller wieder für die Wahl des 2. Vorsitzenden zur Verfügung und wurde bei offener Wahl erneut mit 2 Enthaltungen wieder gewählt. Auch bei der Wahl des Pressewart blieb alles beim Alten Rolf Fassbender wurde mit 2 Enthaltung wieder gewählt.
Damit setzt sich der Vorstand des SC Wentorf in alter Besetzung mit den Herren Herbert Ahlers (erster Vorsitzender) Helge Müller, (zweiter Vorsitzender) Dieter Podlech (Kassenwart) Kurt Richter (Sport- und Jugendarbeit) Rolf Fassbender (Presse und Öffentlichkeit) Jürgen Gillitz (Sportstättenwart) zusammen.

In seinem Schlusswort dankte Herbert Ahlers allen ehrenamtlichen Helfer die mit ihrem Einsatz die Veranstaltungen des SC Wentorf im vergangenen Jahr erst möglich gemacht haben. Sowie bei den Wentorfer Politiker und den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung für die Zusammenarbeit und der Verbundenheit zum SC Wentorf
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.